RB Leipzig

"Die Stürmer treffen doch": Domenico Tedesco nimmt RB Leipzigs Angreifer trotz mangelnder Effizienz in Schutz

Von (RBlive/fri) 18.12.2021, 07:00
Hätte gegen Augsburg über mehr als ein Tor jubeln können: RB Leipzigs André Silva.
Hätte gegen Augsburg über mehr als ein Tor jubeln können: RB Leipzigs André Silva. imago images/Picture Point LE

Die mangelnde Chancenverwertung ist eines der großen Probleme von RB Leipzig in der aktuellen Bundesliga-Saison. Zwar spielen sich die Sachsen sehr viele Torchancen heraus, lassen aber auch sehr viele Gelegenheiten liegen. Abzulesen beispielsweise an der xGoals-Statistik. Die Differenz zwischen zu erwartenden Toren und tatsächlich erzielten zählt zu den größten der Liga. Nur Borussia Mönchengladbach und der VfL Wolfsburg lassen noch mehr Treffer liegen.

RB-Coach Domenico Tedesco stärkt seiner Angriffsreihe trotz der mangelnden Effizienz den Rücken. "Die Stürmer treffen doch", sagte er auf der Pressekonferenz am Freitag. "Es ist ja kein Stürmer da, der eine Ladehemmung hat seit fünf, sechs Wochen." Richtig ist: Top-Zugang André Silva hat seinen schwachen Saisonstart hinter sich gelassen, netzte in fünf der vergangenen sechs Spiele ein. „Wenn er so weiter macht, ist es eine super Quote“, sagte Tedesco. 

Aber Silva (8 Saisontore), der trotz des Aufwärtstrends noch weit von den Zahlen des Vorjahres (28 Bundesliga-Tore) entfernt ist, vergab wie seine Teamkollegen beim 1:1 gegen den FC Augsburg einige Hochkaräter. "Wenn es drei Großchancen gibt, ist er der erste, der drei Tore machen will", so Tedesco. Auch Topscorer Christopher Nkunku habe gegen den FCA einige gute Chancen gehabt. „Ich glaube, wir sind auf einem guten Weg“, bilanzierte Tedesco. Er ist zuversichtlich, dass die Chancenverwertung von Woche zu Woche besser wird. Vielleicht ja schon am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen Arminia Bielefeld.