RB Leipzig

Diego Demme: Heimlicher Spielmacher vor besonderem Duell

13.02.2018, 17:51
Diego Demme
Diego Demme imago/Christian Schroedter

Wenn RB Leipzig am Donnerstag beim SSC Neapel gastiert, wird Diego Demme wohl wieder im Mittelfeld schalten und walten. Der Spätstarter wird immer wichtiger, wie man bei Eat Sleep Drink Football analysiert.

Diego Demme zurück im Training

Ralph Hasenhüttl musste im letzten Spiel gegen den FC Augsburg grippebedingt auf seinen Mittelfeldmann verzichten. Hatte aber allen Grund zur Freude, ihn Anfang der Woche wieder im Training zu sehen. Denn die letzte Systemumstellung mit Diego Demme als tiefem Sechser vor der Abwehr ist noch besser auf ihn zugeschnitten. Das hat er sich hart erarbeitet, seitdem er 2014 vom SC Paderborn kommend für RB Leipzig erstmal noch auf Bundesliga verzichtete.

Starker Ballverteiler unter dem Radar

Spektakuläre Dribblings sind noch immer nicht die Sache von Diego Demme, er agiert eher unauffällig. Aber nicht nur als Laufwunder und zweikampfstarker Balleroberer. Seine Passquote liegt jenseits der 80 Prozent. Seine große Stärke ist dabei die Übersicht, er spielt nicht nur Sicherheitspässe. Stattdessen bedient er seine Mitspieler in vorderster Reihe durchaus mit einem Heber über die Abwehr, wie Eat Sleep Drink Football exemplarisch darstellt. Mit seiner Ballsicherheit findet er auch unter Bedrängung von Lars Stindl noch den schwierigen Pass  auf Lukas Klostermann.

Das macht ihn zu Mister Zuverlässig für Ralph Hasenhüttl, der durch die Umstellung im Mittelfeld auch die Option hat, zusätzlich mit Naby Keita und Kevin Kampl zu agieren. „Er erobert Bälle, verteilt sie, hat ein gutes Auge – er kann einfach alles. Das macht ihn für uns so wichtig“, sagte RB Leipzigs aktueller Trainer Ralph Hasenhüttl einmal über den 1,70 Meter großen Mittelfeldspieler. Gerade gegen Augsburg kam RB Leipzig so mit einem kompakteren Spiel zum Erfolg, bei dem man dem Gegner mehr Ballbesitz ließ.

Erst gegen Neapel, später gegen AC Mailand?

Am Donnerstag erwartet den Deutsch-Italiener ein besonderes Duell beim SSC Neapel. Wenn Diego Demme mit RB Leipzig im Wohnzimmer seines Namenspatrons Diego Maradona gewinnt, könnte es in dieser Saison für ihn zu einem noch spannenderen Aufeinandertreffen kommen. Denn Demmes Vorbild ist Gennaro Gattuso und Fan ist Demme vom AC Mailand. Und der AC Mailand unter Trainer Gattuso spielt auch noch in der Europa League.

(dpa|RBlive)