RB Leipzig

Emil Forsberg siegreich mit Schweden gegen Südkorea

18.06.2018, 18:49
Emil Forsberg musste immer wieder gegen Heung-min Son ran.
Emil Forsberg musste immer wieder gegen Heung-min Son ran. imago/Xinhua

Auch Emil Forsberg ist nun in die WM gestartet und hat mit Schweden gegen Südkorea einen knappen 1:0-Sieg geholt.

Videobeweis entscheidet bei  Schweden-Sieg

Möglich wurde der erst im Nachfassen durch den Schiedsrichter, denn erst ein Videobeweis brachte Joel Aguilar aus El Salvador Klarheit über das elfmeterreife Foulspiel an Viktor Claesson. Andreas Granquist verwandelte den Strafstoß in der 65. Spielminute. Zuvor hatte die Mannschaft von Emil Forsberg lange Zeit das Spiel dominiert, aber auch nicht allzu viele gefährliche Torabschlüsse erarbeitet.

Emil Forsberg defensiv gefordert

Der Spielmacher von RB Leipzig blieb in seinen Offensivbemühungen eher blass und blieb entweder am Gegenspieler hängen oder wurde gefoult. Anfang der zweiten Hälfte schoss er von außerhalb des Sechzehners über das Tor, spektakulär wurde es aber erst mit dem Videobeweis. Denn die Schweden hatten vor allem durch eine starke Defensive das Spiel im Griff, ließen Südkorea kaum ein Durchkommen. Auch daran hatte Emil Forsberg seinen Anteil, den man auch in Zweikämpfen am eigenen Strafraum finden konnte. Immer wieder musste er ins Duell mit dem ehemaligen Bundesligaspieler Heung-Min Son.

Trifft Timo Werner gegen Schweden?

Mit dem Sieg steht Schweden gleichauf mit Mexiko, während Deutschland und Südkorea noch kein Tor erzielen konnten. Am Samstag kommt es dann zum Duell zwischen Timo Werner und Emil Forsberg, wobei die DFB-Elf zwingend einen Sieg braucht. Dazu muss die Mannschaft von Jogi Löw den schwedischen Abwehrriegel knacken.