Er geht nicht zu RB

Bericht: Premier-League-Klub macht das Rennen um Rasmus Kristensen

Von Thomas Fritz Aktualisiert: 02.06.2022, 17:07
Rasmus Kristensen wechselt in die Premier League.
Rasmus Kristensen wechselt in die Premier League. IMAGO / GEPA pictures

Der dänische Außenverteidiger Rasmus Kristensen hat sich mit Leeds United auf einen Transfer geeinigt. Dies berichtete am Donnerstag der "Telegraph". Demnach wird RB Leipzig, das ebenfalls Interesse am dänischen Nationalspieler gehabt haben soll, den Profi von Red Bull Salzburg nicht verpflichten. Laut RBlive-Informationen gab es bisher keinen direkten Kontakt zwischen dem Kristensen-Lager und RBL.

Zweiter Salzburger wechselt nicht zu RB Leipzig

Kristensen wird stattdessen wieder mit seinem Ex-Coach Jesse Marsch zusammenarbeiten. Der frühere Trainer von RB Leipzig hatte den 24-jährigen vor seinem unglücklichen Leipzig-Engagement zwei Jahre in Salzburg trainiert. Für beide eine überaus erfolgreiche Zeit, in der der Brause-Klub zweimal das Double gewann und in der Champions League für Furore sorgte. Neben Kristensen wird auch Mittelfeldspieler Brenden Aaronson aus Salzburg nach Leeds wechseln. Der US-Boy war ebenfalls bei RB Leipzig im Gespräch gewesen.

An Kristensen sollen dem Vernehmen nach auch der FC Brentford und Borussia Dortmund dran gewesen sein. Laut einer Quelle des Telegraph ist nun aber der Deal mit Leeds, das unter Marsch erst am letzten Spieltag der Premier League die Klasse hielt, "unter Dach und Fach". Die Ablösesumme soll bei etwa 12 Millionen Euro liegen.