Flicks 44-Mann-Liste

Bericht enthüllt: Vier RB-Profis haben noch Chancen auf ein WM-Ticket

Von sid/RBlive Aktualisiert: 25.10.2022, 10:45
Benjamin Henrichs von RB Leipzig hat weiter gute WM-Chancen.
Benjamin Henrichs von RB Leipzig hat weiter gute WM-Chancen. (Foto: imago/Sven Simon)

Das ist durchaus eine Überraschung: Lukas Klostermann darf trotz seiner Verletzung noch auf eine Berufung in den deutschen Kader für die Fußball-WM in Katar hoffen. Der Rechtsverteidiger von RB Leipzig steht - ebenso wie drei Klub-Kollegen - im vorläufigen Aufgebot von Bundestrainer Hansi Flick für das Turnier in der Wüste (20. November bis 18. Dezember). RB-Linksverteidiger Marcel Halstenberg von fehlt hingegen auf der Liste.

Das berichtet die Bild-Zeitung am Dienstag. Demnach hat Flick dem Weltverband FIFA 44 Spieler gemeldet, aus denen er sein 26-köpfiges Aufgebot bilden wird. Flick wird seinen Kader am 10. November bekannt geben.

Neben dem WM-Helden von 2014 Mario Götze stehen auch das Dortmunder Top-Talent Youssoufa Moukoko, der Bremer Niclas Füllkrug, Routinier Mats Hummels und der lange verletzte Florian Wirtz auf der Liste, die 55 Namen hätte umfassen können.

WM-Traum 2022 für Marcel Halstenberg beendet

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) wollte sich im Vorfeld nicht zu den Namen auf der Liste äußern. Die größten Überraschungen im vorläufigen Aufgebot sind der Gladbacher Luca Netz und Rani Khedira von Union Berlin.

Christoph Kramer steht ebenfalls auf der Liste. Dabei ist der Rio-Weltmeister als WM-Experte für das ZDF vorgesehen.

Das vorläufige deutsche WM-Aufgebot laut Bild

Tor: Manuel Neuer (Bayern München), Marc-Andre ter Stegen (FC Barcelona), Kevin Trapp (Eintracht Frankfurt), Oliver Baumann (TSG Hoffenheim), Bernd Leno (FC Fulham)

Abwehr: Thilo Kehrer (West Ham United), Benjamin Henrichs (RB Leipzig), David Raum (RB Leipzig), Antonio Rüdiger (Real Madrid), Niklas Süle (Borussia Dortmund), Matthias Ginter (SC Freiburg), Nico Schlotterbeck (Borussia Dortmund), Robin Gosens (Inter Mailand), Mats Hummels (Borussia Dortmund), Robin Koch (Leeds United), Lukas Klostermann (RB Leipzig), Robin Knoche (Union Berlin), Christian Günter (SC Freiburg), Jonathan Tah (Bayer Leverkusen), Luca Netz (Borussia Mönchengladbach)

Mittelfeld: Joshua Kimmich (Bayern München), Leon Goretzka (Bayern München), Ilkay Gündogan (Manchester City), Jamal Musiala (Bayern München), Florian Wirtz (Bayer Leverkusen), Serge Gnabry (Bayern München), Leroy Sane (Bayern München), Thomas Müller (Bayern München), Marco Reus (Borussia Dortmund), Christoph Kramer (Borussia Mönchengladbach), Jonas Hofmann (Borussia Mönchengladbach), Mario Götze (Eintracht Frankfurt), Julian Brandt (Borussia Dortmund), Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg), Julian Weigl (Borussia Mönchengladbach), Emre Can (Borussia Dortmund), Anton Stach (FSV Mainz 05), Rani Khedira (Union Berlin)

Sturm: Timo Werner (RB Leipzig), Kai Havertz (FC Chelsea), Karim Adeyemi (Borussia Dortmund), Lukas Nmecha (VfL Wolfsburg), Niclas Füllkrug (Werder Bremen), Youssoufa Moukoko (Borussia Dortmund)