Keeper-Workshop am CottawegEx-Trainer und norwegische Delegation besuchen RB-Training

Von ukr Aktualisiert: 29.11.2022, 12:51
Im Fokus: Örjan Nyland im Training bei RB Leipzig.
Im Fokus: Örjan Nyland im Training bei RB Leipzig. (imago/Picture Point LE)

RB Leipzigs norwegischer National-Torhüter Örjan Nyland lockt Besuch aus Skandinavien an den Cottaweg. Beim öffentlichen Training am Dienstag schauten auch diverse Mitglieder des Trainerteams der norwegischen Nationalmannschaft zu und hatten dabei insbesondere die Arbeit von Torwarttrainer Freddy Gößling mit den vier Keepern im Blick.

Veranstaltet von Red Bull Soccer International, der klubübergreifenden Fußballentwicklungs-Einheit von Red Bull, findet derzeit ein zweitägiger Keeper-Workshop in Leipzig statt, bei dem sich unter anderem der Torwarttrainer der norwegischen Nationalmannschaft mit Red-Bull-Torwartspezialist Thomas Schlieck und seinem Team austauschen.

Robert Klauß trifft alte Trainerkollegen bei RB Leipzig

Trainingsgast war auch der frühere RB-Co-Trainer Robert Klauß, der am 3. Oktober bei Zweitligist 1. FC Nürnberg als Chefcoach entlassen worden war. Klauß kam jedoch ohne konkrete Absicht, interessierte sich für die Arbeit seiner Nachfolger und Ex-Kollegen und hatte seinen kleinen Sohn dabei, der den Leipziger Stars zuschaute. Noch genießt der bei RB Leipzig ausgebildete Fußballlehrer, der nun wieder in der Messestadt wohnt, seine Freizeit.

Klauß war 2009/10 als Spieler bei der ersten RB-Mannschaft dabei, arbeitete sich als Trainer durch alle Nachwuchsteams nach oben und wurde 2018 unter Ralf Rangnick zum Co-Trainer befördert. 2020 verließ er Rasenballsport in Rchtung Nürnberg.