StadionPremiere von Eberl gegen den HSV

Sportchef beginnt nicht vor Dezember

Von ukr 18.10.2022, 18:45
Gefragter Tribünengast: Max Eberl.
Gefragter Tribünengast: Max Eberl. (imago/Picture Point LE)

Wie für diese Wochen angekündigt hat Max Eberl seinen neuen Klub RB Leipzig erstmals in der Red-Bull-Arena besucht. Beim DFB-Pokalspiel gegen den HSV (4:0) war der designierte Sportchef auf der Tribüne zu Gast. Er stand ganz in der Nähe der RB-Spieler und -Verantwortlichen und unterhielt sich auch mit RB-Boss Oliver Mintzlaff. In der vergangenen Woche bei Celtic Glasgow war der 49-Jährige zum ersten Mal seit der Bekanntgabe seines Wechsels bei einem RB-Spiel dabei gewesen.

„Wir werden uns am Mittwoch treffen, was zusammen essen, bisschen quatschen, über Gott und die Welt, über Fußball, vielleicht auch über den Verein”, sagte Trainer Marco Rose.

,Frohe Ankunft’: Eberl beginnt im Advent bei RB Leipzig

Doch der Besuch ist kein Fingerzeig auf einen Amtsantritt noch im Oktober oder November. Laut RBlive-Informationen soll Eberl lediglich zum Spiel in der Messestadt weilen und nicht vor Dezember beginnen. Ursprünglich hatte der Klub mit Eberl den 15. Dezember als Starttermin vereinbart. Doch durch die Trennung von dem Technischen Direktor Christopher Vivell war ein früherer Einstieg des langjährigen Gladbachers diskutiert worden.

Ein paar Tage eher als geplant könnte der neue starke Mann für alle sportlichen Belange bei den Leipzigern nun aber im Advent beginnen. Das heißt auf Latein bekantlich so viel wie ,frohe Ankunft’. Das passt zum Einstieg von Max Eberl ganz gut.