Eberl mit RB im „Paradies”Nach Vivell-Aus: Beginnt der Sportchef jetzt schon früher?

Von ukr Aktualisiert: 11.10.2022, 20:59
Antrittsbesuch von Max Eberl bei RB Leipzig. 
Antrittsbesuch von Max Eberl bei RB Leipzig.  (Uwe Anspach/dpa)

RB Leipzigs designierter Sportchef Max Eberl ist beim Champions-League-Spiel von RB Leipzig bei Celtic Glasgow (21 Uhr/DAZN) zum ersten Mal bei einem Spiel seines neuen Klubs vor Ort. Der 48-Jährige ist derzeit in Glasgow und ist auf Fotos bei einer Zigarettenpause im Gespräch mit Frank Aehlig, Leiter des Lizenzspielerbereichs bei RB, zu sehen. Nach RBlive-Informationen ist Eberl zur Stunde im Teamhotel und heute Abend zum ersten Mal seit der Bekanntgabe des Wechsels bei einem Spiel seines neuen Klubs im Stadion auf den Rängen dabei.

Laut Informationen von Sky könnte der langjährige Sportchef von Borussia Mönchengladbach seinen Job eher antreten als wie vereinbart am 15. Dezember. Durch die plötzliche Trennung von Christopher Vivell, bis Freitag Technischer Direktor, braucht Rasenballsport in der sportlichen Führung dringender als bislang angenommen Ersatz.

Rose über Eberl: „Max starker Mann, auf den sich immer alles zentriert”

Ursprünglich hatte Eberl vor, nach seinem Abgang in Mönchengladbach erst im kommenden Sommer wieder einzusteigen. Doch RB-Klubboss Oliver Mintzlaff überzeugte den Macher von einem früheren Comeback. Erst kürzlich war Eberl mit Bundesliga-Managern in den USA.

„Ich freue mich auf jeden Fall, wenn er da ist, weil es eine wichtige Position für den Cheftrainer ist. Ich habe jetzt schon das Gefühl, dass es viele Leute gibt, die mir den Rücken freihalten. Aber wenn es dann mit Max einen starken Mann gibt, auf den sich alles immer zentriert, dann tut das allen hier im Sport sehr gut”, hatte Trainer Marco Rose jüngst gesagt.

></div></div><div class=