RB Leipzig

„Mukiele ist auf dieser Position besser”: Warum Benjamin Henrichs bei RB Leipzig in der Pause ausgewechselt wurde

Von (RBlive/ukr) 24.10.2021, 20:00
Erster Saison-Einsatz von Beginn an: Benjamin Henrichs.
Erster Saison-Einsatz von Beginn an: Benjamin Henrichs. imago images/Hartmut Bösener

Benjamin Henrichs lag am Samstagnachmittag lange mit Schmerzen auf dem Rasen. Sein Gegenspieler war ihm mit dem Knie voran auf den Rücken gefallen, schmerzhafte Minuten für den Startelf-Debütanten.

Marsch über Henrichs: „Pech, weil die Gruppe nicht gut gespielt hat”

Doch das war nicht der Grund für den Wechsel. Laut RBlive-Informationen ist Henrichs nicht angeschlagen und sollte fit für das DFB-Pokalspiel in Babelsberg sein (Di., 18.30 Uhr).Der 24-Jährige erzielte zwar ein Eigentor, das Schiedsrichter Christian Dingert allerdings zurückpfiff, weil zuvor Peter Gulacsi behindert worden war, gehörte aber zu den Aktiveren in der schwachen ersten Hälfte.

Trainer Jesse Marsch, der Henrichs erst kritisiert und dann zum ersten Mal in die erste Elf beordert hatte, erklärte: „Für Benny war es Pech, dass die Gruppe nicht gut gespielt hat. Der Grund für den Wechsel war, dass Nordi Mukiele meiner Meinung nach besser auf dieser Position ist und Mohamed Simakan ein besser Halbverteidiger als Nordi ist.”

Deswegen wechselte Marsch zur zweiten Hälfte Simakan ein und beorderte Mukiele auf die Henrichs-Position als Rechtsverteidiger in der Fünferkette. Mit Erfolg, durch den Wechsel stabilisierte der Coach die Abwehrreihe, was jedoch weniger daran lag, dass Henrichs nicht mehr im Spiel war, als an der Präsenz und Stringenz, die Simakan gegenüber Mukiele als Innenverteidiger hat.