RB Leipzig

Nullnummer von ManUtd: Gegner von RB Leipzig verpasst Sieg gegen Timo Werner & Co.

Von (RBlive/dpa/sid/ukr) 24.10.2020, 20:39
Zähes Ringen: Harry Maguire (links) and Scott McTominay von United ringen mit Chelseas Reece James (links) und Cesar Azpilicueta.
Zähes Ringen: Harry Maguire (links) and Scott McTominay von United ringen mit Chelseas Reece James (links) und Cesar Azpilicueta. imago/PA Images

Kein Erfolgserlebnis für RB Leipzigs nächsten Gegner in der Champions League: Der englische Rekordmeister Manchester United ist gegen den FC Chelsea nicht über ein 0:0 hinaus gekommen. Gastgeber United war am Samstagabend im Old Trafford zwar überlegen, konnte das aber nicht in einen Sieg ummünzen.

Chelsea-Coach Frank Lampard stellte eine Woche nach dem 3:3 gegen den FC Southampton den neu verpflichteten Keeper Edouard Mendy ins Tor. Der Senegalese löst bei den „Blues” den bisherigen Stammtorwart Kepa ab, der sich zuletzt mehrere schwere Patzer geleistet hatte. In der Nachspielzeit verhinderte Mendy mit einer starken Parade ein Gegentor durch Marcus Rashford.

Timo Werner spielte keine Rolle

Mit nun neun Punkten aus sechs Spielen setzte Chelsea seinen mäßigen Start in die Saison fort. Auch ManUnited liegt mit sieben Punkten aus fünf Partien noch nicht im Soll.

Timo Werner spielte in der Partie keine Rolle. Der Ex-RB-Spieler hatte nur einen Torschuss und 26 Ballberührungen. In der 72. Minute wurde Werner ebenso wie der Ex-Leverkusener Kai Havertz ausgewechselt. Unter der Woche hatte Chelsea in der Champions League gegen den FC Sevilla ebenfalls 0:0 gespielt.

Manchester United hatte 2:1 bei Paris St. Germain gewonnen und trifft am Mittwoch auf RB Leipzig (21 Uhr).