RB Leipzig

Oliver Burke bei Schottland nicht mal auf der Bank

27.03.2017, 13:18
Oliver Burke durfte sich für Schottland diesmal nur auf der Tribüne ärgern.
Oliver Burke durfte sich für Schottland diesmal nur auf der Tribüne ärgern. imago

Enttäuschender Abschluss der Länderspielreise für Oliver Burke. Nachdem er im Testspiel gegen Kanada noch eine Halbzeit für Schottland auflaufen durfte, saß er gestern Abend in der WM-Qualifikation nicht mal auf der Bank. Sein Team gewann auch ohne ihn gegen Slowenien durch einen Treffer kurz vor Schluss mit 1:0. Damit erhielt man sich in Gruppe F die Chancen auf die Teilnahme an der WM.

Zwei Tore für Emil Forsberg

Erfolgreicher verlief das Wochenende für Emil Forsberg. Der gewann mit Schweden in der WM-Qualifikation gegen Weißrussland mit 4:0. Dabei schoss Forsberg die ersten beiden Treffer. Das erste Tor war ein Elfmeter, beim zweiten Treffer half ein Torwartfehler.

Einen Torwartfehler musste sich Peter Gulacsi in der WM-Qualifikation nicht ankreiden lassen. Trotzdem verlor Ungarn in Portugal deutlich mit 0:3. Damit liegt man nun deutlich hinter den Portugiesen und der Schweiz auf Platz 3 in Gruppe B. Die WM in Russland ist damit in weite Ferne gerückt.

Gulacsi und Burke zurück nach Leipzig

Für Peter Gulacsi und Oliver Burke geht es nun zurück nach Leipzig. Emil Forsberg, Marcel Sabitzer und Stefan Ilsanker bestreiten morgen mit Schweden und Österreich noch Testspiele gegen Portugal und Finnland. Auch Davie Selke ist noch mit der U21 gegen Portugal im Einsatz. Timo Werner musste zuvor schon wegen einer Muskelverletzung einen Einsatz für Deutschland in Aserbaidschan absagen.

Nicht mehr eingesetzt wird auch Dayot Upamecano heute bei der U19-EM-Qualifikation für Frankreich. Bei der 1:2-Niederlage gegen Bulgarien sah er am Freitag die gelb-rote Karte und fällt für das letzte Gruppenspiel heute gegen Israel aus. Allerdings haben die Franzosen nach zwei Niederlagen aus zwei Spielen sowieso keine Chance mehr auf die Europameisterschaft.

Auf Einsatzzeit hoffen allerdings noch zwei weitere RB-Spieler. Gino Fechner tritt mit der deutschen U20 heute ab 18 Uhr in der Schweiz an. Und Ermedin Demirovic hat es bei der U19-EM-Qualifikation mit Bosnien Herzegowina selbst in der Hand, durch einen Sieg das Ticket für die Europameisterschaft zu buchen. Gegner ab 18 Uhr ist Bulgarien.