RB Leipzig

Personal bei RB Leipzig: Sabitzer leicht angeschlagen, Olmo fehlt gegen Stuttgart

Von Moritz Schefers, Ullrich Kroemer 16.08.2021, 13:17
Fehlte am Montag nach dem 0:1 beim Training: Marcel Sabitzer.
Fehlte am Montag nach dem 0:1 beim Training: Marcel Sabitzer. dpa

Beim Spielersatz-Training bei RB Leipzig an diesem Montag war nach dem blamablen 0:1 in Mainz Feuer drin. Dominik Szoboszlai haderte nach einem Gegentor in einer Spielform mit sich und den Kollegen und drosch den Ball nach der Übung angefressen übers Tor.

Zehn Feldspieler, die nicht oder wenig gespielt hatten, kickten sich den Frust aus den Beinen und Köpfen. Poulsen, Brobbey, Laimer, Lookman, Klostermann, Hwang, Gvardiol, Wosz, Raebiger und eben Szoboszlai mussten beim scharfen Training ran. Benjamin Henrichs hat noch immer Knieprobleme und trainierte individuell mit einem Reha-Coach.

Nordi Mukiele versuchte nach seinem Fauxpas, der zum 0:1 führte, beim Lattenschießen mit Mohamed Simakan, Hugo Novoa, Solomon Bonnah und Amadou Haidara auf andere Gedanken zu kommen. Angeliño hatte keinen Bock mitzuzocken und schaute sich die Performance der Kollegen an.

Sörloth weiter krank, Poulsen gegen Stuttgart dabei

Nicht dabei waren die wechselwilligen Alexander Sörloth (krank) sowie Marcel Sabitzer (leichte Adduktorenprobleme), der aber am Dienstag wieder einsteigen soll. Ein Indiz für die bevorstehenden Wechsel zu Olympique Marseille (Sörloth) beziehungsweise zum FC Bayern (Sabitzer)? „Es ist relativ simpel. Er ist unser Spieler, und er hat gut trainiert jeden Tag. Ich glaube, er war auch gut auf dem Platz in der zweiten Halbzeit“, hatte Marsch zur Leistung von Sabitzer gesagt, der in Mainz eingewechselt wurde (64.).

Für die Partie gegen Stuttgart (Freitag, 20.30 Uhr) plant Jesse Marsch wieder mit Yussuf Poulsen, der gegen Mainz nicht im Kader war, weil er nach der EM noch Trainingsrückstand hatte. Das gab der Coach nach dem Training bekannt.

Nur als Zuschauer wird Dani Olmo am Freitag im Stadion dabei sein, da er erst Ende der Woche aus dem Urlaub zurückkommt und so nach EM- und Olympia-Teilnahme auch das zweite Bundesligaspiel verpasst. Auch Marcel Halstenberg (Sprunggelenksverletzung) war weiter nicht im Training und fehlt ebenso gegen die Schwaben.

(RBlive/ukr/msc)