Vermutliche Startelf in MainzRotation in allen Mannschaftsteilen bei RB Leipzig

Von RBlive Aktualisiert: 07.10.2022, 14:39
Spannend wie zum Saisonstart: Welche Elf schickt Marco Rose in seinem ersten Spiel auf den Platz? 
Spannend wie zum Saisonstart: Welche Elf schickt Marco Rose in seinem ersten Spiel auf den Platz?  (RBlive/imago/motivio)

4:0 gegen Bochum in der Liga. 3:1 gegen Celtic Glasgow in der Champions League: RB Leipzig zeigte sich zuletzt in starker Form. Eigentlich gibt es also keinen Grund, die Erfolgsformation im Team zu ändern - wären da nicht die englischen Wochen...

Denn Trainer Marco Rose und sein Team müssen sich auf sechs Wochen mit Doppelbelastung einstellen. Da wird die Belastungssteuerung mindestens ebenso wichtig wie die individuelle Form der Spieler.

Und deshalb wird es am Samstag im Ligaspiel beim FSV Mainz 05 (15.30 live bei Sky) wohl die bislang größte Rotation der Saison geben. Bis auf fünf Profis hat Rose den kompletten Kader zur Verfügung.

RB Leipzig bei Mainz 05: Gleich drei Neue in der Viererkette?

Im Tor geht's los, allerdings keineswegs freiwillig. Weil Peter Gulacsi mit Kreuzbandriss ausfällt, rückt Janis Blaswich zwischen die Pfosten.

In Leipzigs Viererkette könnte es bis zu drei Wechsel geben. Benjamin Henrichs und Marcel Halstenberg sind frische Leute für außen, im Zentrum wird Abdou Diallo wohl ran dürfen. Er könnte entweder Josko Gvardiol oder auch Willi Orban ersetzen. Orban ist als Abwehrchef eigentlich gesetzt, doch wird auch der "ewige Willi" mal eine Pause brauchen und bekommen, wie Rose bereits durchblicken ließ.

RB Leipzig: André Silva darf wohl auch gegen Mainz stürmen

Im Mittelfeld dürfte Kevin Kampl aus dem Team rotieren und stattdessen Amadou Haidara an der Seite von Xaver Schlager auflaufen. Davor könnten Emil Forsberg, Christopher Nkunk und Timo Werner wirbeln. Forsberg wäre mal wieder dran in Sachen Startelf, Nkunku spielt ohnehin immer und der zuletzt gerüffelte Werner bekam von Trainer Rose ausdrücklich eine Einsatzgarantie.

Im Sturm hofft RB, dass André Silva den Schwung aus dem Celtic-Spiel mitnehmen kann. Da gelang dem Portugiesen ein Doppelpack - das würde auch in Mainz beim angepeilten Auswärtssieg helfen. Yussuf Poulsen, ebenfalls ein Rotationskandidat, muss sich da wohl erst einmal hinten anstellen.

So könnte RB Leipzig bei Mainz beginnen: Blaswich – Henrichs, Orban (Gvardiol), Diallo, Halstenberg (Raum)  – Haidara, Schlager – Forsberg, Nkunku, Werner - Silva.

Definitiv fehlen: Gulacsi, Olmo, Laimer, Ba, Klostermann

></div><div class= ></div><div class=