RB Leipzig

Werder Bremen gegen RB Leipzig: Bundesliga im Liveticker

Von (RBlive/dpa) 10.02.2021, 10:00
Werder Bremen empfängt RB Leipzig
Werder Bremen empfängt RB Leipzig imago images/ Collage: RBlive

Julian Nagelsmann hat eine "Jetzt-erst-Recht"-Mentalität aufgebaut. Das Ende der Meisterträume nach dem 0:1 von RB Leipzig gegen Bayern München am Karsamstag und der Sieben-Punkte-Rückstand nimmt der RB-Coach sportlich und entwickelt eine neue Motivationsstrategie. "Wir wollen die Saison zur erfolgreichsten in der RB-Geschichte machen", sagte Nagelsmann vor dem Spiel bei Werder Bremen am Samstag (15.30 Uhr/Sky). Verfolgen Sie das Spiel hier im Liveticker!

RB Leipzigs Angelino vor Comeback gegen Bremen

Bei RB steht die Rückkehr von Linksverteidiger Angelino vor der Tür. Der 24-Jährige hatte sich nach seiner sechswöchigen Pause bereits persönlich via Instagram fit gemeldet. RB-Coach Julian Nagelsmann konnte am Donnerstag bestätigen, dass der Spanier gegen Werder Bremen wohl sein Comeback feiern wird. Zudem wird Marcel Halstenberg nach seiner Corona-Quarantäne wieder dabei sein. Nordi Mukiele und Dayot Upamecano fehlen gesperrt. Nicht zur Verfügung stehen auch Yussuf Poulsen sowie die Langzeitverletzten Konrad Laimer und Dominik Szoboszlai.

Verletzungssorgen bei Werder Bremen

Bremen muss erneut auf seinen verletzten Torjäger Niclas Füllkrug verzichten. Auch Maximilian Eggestein (Gelb-Sperre), Niclas Füllkrug (gebrochene Zehe), Nick Woltemade (Außenband-Anriss) sowie Ludwig Augustinsson, der sich im Pokal-Viertelfinale gegen den SSV Jahn Regensburg, eine schwere Zerrung im Oberschenkel zugezogen hatte, fallen aus. Dagegen kann Trainer Florian Kohfeldt gegen den Tabellenzweiten wieder auf seine Innenverteidiger Milos Veljkovic und Ömer Toprak bauen, wie er auf der Pressekonferenz am Freitag verriet.

Polizei Bremen: Angriff auf Bus von RB Leipzig geplant

Vor der Partie gab es noch einen großen Aufreger. Der Bremer Polizei lagen am Freitag Hinweise auf Planungen vor, am Tag des Bundesligaspiels den Leipziger Gästebus anzugreifen. Dies teilt die Behörde am Freitagabend auf Twitter mit.