RB Leipzig

RB Leipzigs Dani Olmo trifft gegen Elfenbeinküste: Spanien spielt gegen Japan ums Olympia-Finale

Von (RBlive/dpa/fri) 02.08.2021, 15:48
Dani Olmo (l.) jubelt mit Mikel Merino über seinen Treffer gegen die Elfenbeinküste
Dani Olmo (l.) jubelt mit Mikel Merino über seinen Treffer gegen die Elfenbeinküste imago images/Agencia EFE

Der Traum vom spanischen Olympia-Gold lebt nach einem dramatischen Viertelfinale-Triumph weiter. RB Leipzigs Dani Olmo und seine Elf setzten sich im olympischen Fußballturnier gegen die Elfenbeinküste mit 5:2 (2:2, 1:1) nach Verlängerung durch. Olmo (30. Minute), Rafa Mir (90.+3/117./120.+1) und Mikel Oyarzabal (98./Foulelfmeter) erzielten die Tore. Die Elfenbeinküste, die in der Vorrunde wie Brasilien die DFB-Auswahl um Olmos RB-Teamkollegen Benjamin Henrichs ausgeschaltet hatte, war durch Eric Bailly (10.) und Max Gradel (90.+1) zweimal in Führung gegangen. Spanien und Japan stehen sich am Dienstag (13 Uhr) im zweiten Halbfinale gegenüber.

Im Viertelfinale zwischen Japan und Neuseeland ging es nach torlosen 120 Minuten ins Elfmeterschießen. Dabei setzten sich die Gastgeber mit 4:2 durch. Japans Keeper Kosei Tani hielt einen Elfmeter gegen den in Belgien spielenden Liberato Cacace, als zweiter Neuseeländer vergab Claytono Lewis.

Maheus Cunha (Ex-RB-Leipzig) trifft für Brasilien

Das erste Duell in der Runde der letzten Vier bestreiten Brasilien und Mexiko. Rio-Olympiasieger Brasilien setzte sich am Samstag mit 1:0 (1:0) gegen Ägypten durch. Der Ex-Leipziger Matheus Cunha (37. Minute) vom Bundesligisten Hertha BSC erzielte das Tor für die Südamerikaner. Bei Mexikos 6:3 (3:1) gegen Südkorea erzielten Henry Martin (12./54.), Luis Romo (30.), Sebastian Cordova (39. Elfmeter/63.) und Eduardo Aguirre (84.) die Treffer für die überlegenen Mexikaner. Donggyeong Lee (20./51.) und Ujow Hwang (90.+1) trafen für die Südkoreaner. Die Goldmedaille bei den Sommerspielen in Tokio wird am Samstag vergeben.