RB Leipzig

RB Leipzigs Neuzugang Benjamin Henrichs "Verbindung zur Bayer 04 ist eine ganz besondere"

Von (RBlive/fri) 26.09.2020, 13:00
Geht dahin, wo es weh tut: Der Ex-Leverkusener und Neu-Leipziger Benjamin Henrichs.
Geht dahin, wo es weh tut: Der Ex-Leverkusener und Neu-Leipziger Benjamin Henrichs. imago/Moritz Müller

Zwölf Jahre hat er im Nachwuchs gekickt, drei Jahre bei den Profis (62 Bundesligaspiele). Am Samstag (ab 15.30 Uhr) trifft RB-Neuzugang Benjamin Henrichs erstmals als Profi auf seinen alten Arbeitgeber Bayer 04 Leverkusen. "Ich habe den Großteil meines Lebens bei diesem Verein verbracht. Die Verbindung zu Bayer 04 ist nach wie vor eine ganz besondere", sagte der Außenverteidiger vor dem zweiten Spieltag der Fußball-Bundesliga in einem Interview auf der Homepage der Werkself. 

Henrichs erwartet "ein absolutes Topspiel"

Die Vorfreude auf diesen Tag ist bei Henrichs riesig, auch wenn noch unklar ist, ob der zuletzt angeschlagene 23-Jährige zum Einsatz kommt. "Es ist definitiv ein anderes Gefühl als vor anderen Spielen. Ich bin in Leverkusen zur Schule gegangen. Ich kenne dort alles in- und auswendig. Es wird ungewohnt sein, in die Gästekabine zu gehen", erklärt der Leihspieler von der AS Monaco. 

Den weiteren Weg der Werkself hat er seit seinem Wechsel nach Frankreich 2018 genau verfolgt. Die Mannschaft von Peter Bosz spiele "richtig guten Fußball und das immer auf hohem Niveau". Daher erwartet Henrichs im Duell mit RB auch "ein absolutes Topspiel". Leverkusen traut er die Qualifikation für die Champions League zu. "Wenn‘s gut läuft, landen am Ende beide Teams unter den ersten Vier."