RB Leipzig

RB Leipzigs Profis in der WM-Quali: Doppelpack für Dominik Szoboszlai, zwei Vorlagen für Yussuf Poulsen

Von (RBlive/fri/dpa) 13.11.2021, 08:48
Yussuf Poulsen (2.v.r.) kommt gegen die Färöer zum Abschluss.
Yussuf Poulsen (2.v.r.) kommt gegen die Färöer zum Abschluss. imago images/Ritzau Scanpix

Ohne Peter Gulacsi und Willi Orban, dafür mit einem glänzend aufgelegten Dominik Szoboszlai hat die ungarische Fußball-Nationalmannschaft am Freitagabend in der WM-Qualifikation San Marino mit 4:0 geschlagen. Der Neuzugang von RB-Leipzig trug sich zweimal in die Torschützenliste ein (6./83.) und bestätigte damit seine gute Form der letzten Wochen. Ungarn hat als Vierter der Gruppe I allerdings keine Chancen mehr auf das WM-Ticket.

Das bereits für die WM qualifizierte Dänemark führt nach dem 3:1 (1:0) gegen Färöer mit der optimalen Ausbeute von 27 Punkten vor Schottland (20) sowie Israel und Österreich (beide 13) die Tabelle der Gruppe F an. Durch das erste Gegentor im neunten Spiel platzte der Traum der Elf um RB-Stürmer Yussuf Poulsen von einer perfekten Qualifikation. Poulsen hatte als zweimaliger Vorbereiter großen Anteil am neunten Sieg im neunten Spiel.

Österreich ohne Konrad Laimer von RB Leipzig

Die Bundesliga-Profis Louis Schaub (2) und Marcel Sabitzer (1) sorgten nach 1:2-Rückstand mit ihren Treffern noch für den 4:2-Heimsieg der Österreicher gegen Israel - ebenfalls in der Gruppe F. Die ÖFB-Elf, bei der Konrad Laimer von RB Leipzig fehlte, wahrte dank des Sieges vor dem letzten Match am Montag gegen Schlusslicht Republik Moldau die Chance auf Platz drei und die WM-Play-offs im März 2022. Ex-RBler Marcel Sabitzer - beim FC Bayern noch nicht richtig angekommen - spielte durch und tankte mit seinem Tor in der 84. Minute Selbstvertrauen.

Die USA um RB-Mittelfeldmotor Tyler Adams kletterten derweil in der Finalrunde in Nord- und Mittelamerika auf den ersten Platz. Adams stand 90 Minuten auf dem Feld, für die Tore sorgten die Ex-Bundesliga-Profis Christian Pulisic und Weston McKennie.