RB Leipzig

Steffen Freund sieht Tottenham gegen RB Leipzig in Favoritenrolle

Von (dpa)
18.02.2020, 16:46
Steffen Freund spielte früher selbst in Tottenham und sieht den Klub gegen Leipzig leicht favorisiert.
Steffen Freund spielte früher selbst in Tottenham und sieht den Klub gegen Leipzig leicht favorisiert. imago/kolbert-press

Der frühere Fußball-Nationalspieler Steffen Freund glaubt nicht, dass sich RB Leipzig im Achtelfinale der Champions League gegen Tottenham Hotspur durchsetzen wird. „Bei aller Sympathie für RB, die bisher einen tollen Job machen, schätze ich das Gesamtpaket Tottenham etwas stärker ein. 60:40 für Tottenham“, sagte Freund in einem Interview der „Leipziger Volkszeitung“.

Vor allem den Ausfall von Leipzigs Abwehrspieler Dayot Upamecano (Gelbsperre) im Hinspiel am Mittwoch (21 Uhr im Liveticker) sei für das Team von Trainer Julian Nagelsmann eine erhebliche Schwächung. „Upamecano ist der beste Innenverteidiger seiner Altersklasse in Europa, der Junge ist unfassbar gut. Dass er in London nicht dabei ist, ist ganz bitter für Leipzig“, sagte Freund, der von 1999 bis 2003 für Tottenham spielte.

Steffen Freund rät Dayot Upamecano zum Verbleib bei RB Leipzig

Der 50-Jährige würde dem von mehreren europäischen Top-Clubs umworbenen Upamecano vorerst zu einem Verbleib bei RB raten. „Wenn Jürgen Klopp anruft, ist es wahrscheinlich schwer, nein zu sagen. Ansonsten bietet ihm auch RB alles. Sportlich ist Leipzig nah an Dortmund und Bayern dran und er fühlt sich anscheinend in Leipzig wohl“, äußerte Freund, der zwei weitere Gründe nennt: „Noch dazu ist Julian Nagelsmann nachweislich ein Bessermacher. Und finanziell ist es bei RB sicher auch nicht so schlecht.“