RB Leipzig

Terrence Boyd wird beim HFC suspendiert und begnadigt

Von (RBlive)
09.06.2020, 12:02
Terrence Boyd (r.) kommt am Montag begnadigt zum HFC-Training.
Terrence Boyd (r.) kommt am Montag begnadigt zum HFC-Training. imago/Viadata

Der Hallesche FC erlebt wilde Tage in der 3. Liga. Das geht auch an Ex-RB-Stürmer Terrence Boyd nicht spurlos vorbei. Am Samstag ging der HFC mit 1:5 im Ost-Derby beim FSV Zwickau unter, der Absturz auf Abstiegsrang 17 löste ein kleines Beben an der Saale aus.

Am Sonntag, dem Tag nach dem Debakel, suspendierte Trainer Ismail Atalan Terrence Boyd und Mittelfeldspieler Marcel Hilßner. Den beiden in Leipzig wohnenden Kumpels warf Atalan mangelnde Fitness vor. Während die Kollegen am Sonntag trainierten, zogen Boyd und Hilßner frühzeit vom Gelände am Erdgas Sportpark ab.

Terrence Boyd: Bester Torjäger beim Halleschen FC

Doch hielt die Suspendierung der beiden Leistungsträger keine 24 Stunden. Denn Atalans Vorstoß war nicht mit der Vereinsführung abgestimmt, wie die "Mitteldeutsche Zeitung" berichtet. Und die hatte ohnenhin ganz andere Pläne: Am Montag wurde Atalan als Trainer entlassen und durch Florian Schnorrenberg ersetzt. Boyd und Hilßner erschienen am Montagmittag zum Training, waren also inzwischen längst begnadigt worden.

Neu-Trainer Schnorrenberg betonte bei seiner Vorstellung: "Was vor mir war, spielt jetzt keine Rolle mehr. Ich gebe jedem Spieler eine Chance." Er wolle sich das Duo im Training anschauen und dann entscheiden, ob es für einen Kaderplatz für das Spiel am Dienstagabend gegen Waldhof Mannheim reicht.

Terrence Boyd ist mit zehn Toren und acht Vorlagen bester Stürmer im HFC-Kader, schoss sein letztes Tor aber im Dezember 2019 und war zuletzt ähnlich formschwach wie das komplette Team. Auch gegen Zwickau war Boyd zum Einsatz gekommen. Der in Bremen geborene US-Amerikaner steht in Halle noch bis 2021 unter Vertrag.