RB Leipzig

Vom Leistungsträger zum Mitläufer: RB Leipzigs Ex-Kapitän Marcel Sabitzer tut sich beim FC Bayern schwer

Von (RBlive/fri) 12.11.2021, 09:44
Marcel Sabitzer kommt beim FC Bayern fast nur von der Bank zum Einsatz.  
Marcel Sabitzer kommt beim FC Bayern fast nur von der Bank zum Einsatz.   imago images/kolbert-press

Marcel Sabitzer ist vier Monate nach seinem Transfer von RB Leipzig zum FC Bayern sportlich noch immer nicht beim Rekordmeister angekommen. Lediglich zweimal stand der österreichische Nationalspieler in der Startelf. Meist wird der 27-Jährige eingewechselt, weil die DFB-Kicker Joshua Kimmich oder Leon Goretzka im Mittelfeld einfach zu gut und zu konstant spielen. "Sabitzer ist eine Ergänzung des Kaders, mehr nicht", schreibt der Kicker (Donnerstag).

Marcel Sabitzer beim FC Bayern ohne Tor und Vorlage

Große Highlights hat der Ex-Kapitän von RB Leipzig, wo er als Aggressive Leader im Mittelfeld gesetzt und als Distanzschütze gefürchtet war, noch nicht produziert. 13 Einsätze ohne Tor und Assist - eine ernüchternde Zwischenbilanz. Herausragend ist bislang nur ist Sabitzers Laufleistung: 12,38 Kilometer pro 90 Minuten sind der Topwert beim FC Bayern. Schwach ist seine Zweikampfquote von 42,3 Prozent. Nur die Offensivspieler Leroy Sané und Thomas Müller sind schlechter.

Coach Julian Nagelsmann, wie Innenverteidiger Dayot Upamecano und Sabitzer im Sommer nach München gewechselt, weiß um die Situation des Österreichers. "Er hat große Konkurrenz im Kader und muss dranbleiben, das weiß er auch. Er wird seine Spiele bekommen und auch noch seinen Stempel aufdrücken können.“ Nagelsmann ist sicher: "Marcel kommt da raus und wird auch mehr Spielzeit bekommen. Es fehlt ihm nicht viel.“