Dritter WM-Start für RB-VerteidigerHalb Europa ist hinter Josko Gvardiol her

Josko Gvardiol ist erst 20 Jahre alt, aber schon einer der begehrtesten Verteidiger Europas. Die aktuellen Transfergerüchte zum RB-Leipzig-Profi im Überblick.

Von Thomas Fritz Aktualisiert: 01.12.2022, 15:18
Josko Gvardiol: Wie lange spielt der Maskenmann noch für RB Leipzig?
Josko Gvardiol: Wie lange spielt der Maskenmann noch für RB Leipzig? IMAGO / Pixsell

Für Josko Gvardiol geht es am Donnerstag (16 Uhr) mit Kroation gegen Belgien um den Einzug ins WM-Achtelfinale. Der Verteidiger von RB Leipzig steht zu dritten Mal in der Startelf und kann mit einer starken Leistung weiter auf sich aufmerksam machen. Wobei das Interesse an dem 20-Jährigen auch so schon enorm ist. Es dürfte fast keinen europäischen Top-Klub geben, mit dem der bärtige Linksfuß nicht mal in Verbindung gebracht wurde.

Wie die französische Sportzeitung L'Equipe berichtet (via Eyefootball), soll nun auch Paris Saint-Germain an einer Verpflichtung des hartgesottenen Defensiv-Allrounders (Marktwert: 60 Millionen Euro) interessiert sein und dem FC Chelsea Konkurrenz machen. Das Interesse der Blues ist schon länger ein offenes Geheimnis.

RB Leipzig plant keine Wintertransfers

Die Gazetta dello Sport aus Italien wiederum bringt den Kroaten mit einem Transfer zu Juventus Turin in Verbindung. Chelsea hätte im Rennen um den Spieler aber einen klaren Vorteil, heißt es in dem Bericht. Laut Alfredo Pedulla, einem italienischen Journalisten mit knapp 300.000 Followern, könnte der Transfer schon bald konkrete Formen annehmen. „Chelsea – Joško Guardiol: work in progress“, heizte er auf Twitter die Gerüchte weiter an. 

Gvardiol, der seit 2021 für RB aufläuft und bei den Sachsen zur festen Größe im Nationalteam reifte, äußerte sich im September eher vage über seine Zukunft am Cottaweg. Ja, er sei bei RB glücklich. Aber: "Ich habe Leute, die sich damit befassen", sagte er mit Blick auf einen Transfer. "Mal sehen, was im Winter passiert." Laut Sport Bild plant RB im Wintertransferfenster aber keine Abgänge.

Barcelona, Liverpool und Manchester City mit Interesse an RB-Profi Gvardiol?

Gvardiols Vertrag bei Rasenballsport läuft noch bis 2027. Den hatte er erst am 1. September medienwirksam verlängert. Eine Ausstiegsklausel ist in dem Papier nicht enthalten. Laut "Sun" hätten mit Barcelona, Liverpool und Manchester City weitere Hochkaräter Interesse an dem Top-Verteidiger aus Leipzig.