Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Abraham fehlt Frankfurt weiterhin – Hütter plant mit Hinteregger

Adi Hütter muss gegen RB Leipzig weiterhin auf David Abraham verzichten.

Adi Hütter muss gegen RB Leipzig weiterhin auf David Abraham verzichten.
Copyright: imago/Thomas Bielefeld

Eintracht Frankfurt muss im Topspiel um Platz vier beim Tabellennachbarn RB Leipzig erneut auf David Abraham verzichten. Der Kapitän des hessischen Fußball-Bundesligisten laboriert weiterhin an einer Wadenverletzung. „Er ist keine Option“, erklärte Eintracht-Coach Adi Hütter am Freitag.

Eintracht Frankfurt wie RB Leipzig mit fünf Ausfällen

Der frühere Martin Hinteregger, der sich in der Vergangenheit bei den RB-Fans nicht besonders beliebt gemacht hat, wird den Abwehrchef wie zuletzt auch schon gegen Borussia Dortmund ersetzen. Neben Abraham beklagt der Frankfurt-Coach vier weitere Ausfälle. Für die Begegnung am Samstag (15.30 Uhr/Sky) seien Marc Stendera, Almamy Toure, Lucas Torro und Tuta kein Thema. „Ansonsten kann ich soweit aus dem Vollen schöpfen“, sagte Hütter.

Adi Hütter: „Abgerechnet wird nach 34 Runden“

Dem Spiel in Leipzig misst der Österreucher indes keine überragende Bedeutung bei, obwohl sich der Abstand der Hessen auf die Champions-League-Plätze bei einer Niederlage auf acht Punkte vergrößern würde. Auch aus den Europa-League-Rängen könnte die Eintracht herausfallen. „Das ist schon ein richtungsweisendes Spiel“, sagte Hütter. „Abgerechnet wird aber erst nach 34 Runden.“ (RBlive mit dpa)

Das könnte Dich auch interessieren