Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Bastian Dankert leitet #RBLS04

Willi Orban hat an Bastian Dankert und den Betzenberg keine guten Erinnerungen.

Willi Orban hat an Bastian Dankert und den Betzenberg keine guten Erinnerungen.

Bastian Dankert wird das Topspiel am Samstagabend zwischen RB Leipzig und dem FC Schalke 04 leiten. Es ist in dieser Spielzeit die sechste Bundesliga-Partie für den 36-Jährigen. Dabei stellte er in bisher fünf Partien bereits drei Spieler vom Platz.

Bei Spielen mit Beteiligung von RB Leipzig war Bastian Dankert in den vergangenen Jahren dreimal im Einsatz. Einen Sieg der Leipziger konnte er dabei noch nicht mitverfolgen. Seit 2012 ist der gebürtige Schweriner Bundesliga-Schiedsrichter. In den vergangenen vier Jahren war er dabei auch siebenmal bei Spielen von Schalke 04 der Spielleiter. Zuletzt war dies im Februar beim 1:1 gegen den VfB Stuttgart der Fall.

Bastian Dankert in Leipzig und bundesweit ein Name

In Erinnerung geblieben ist Bastian Dankert rund um RB Leipzig vielleicht durch seine Spielleitung bei der Partie beim 1.FC Kaiserslautern im April diesen Jahres. Damals stellte er Willi Orban bei seiner Rückkehr an den Betzenberg zurecht vom Platz. Allerdings verlor er im Verlauf der hitzigen Partie auch ein wenig den Überblick und ließ bei Markus Karl noch vor der Pause und bei Diego Demme nach der Pause Gnade vor Platzverweis-Recht ergehen.

Bundesweit machte Dankert Schlagzeilen, als er vor einem Jahr ein klares Handspiel von Leon Andreasen übersah. Hannover 96 gewann durch dieses Tor mit 1:0 beim 1.FC Köln. Der Schiedsrichter kommentierte nach dem Spiel durchaus offen, dass „uns ein Fehler unterlaufen ist, der auf diesem Niveau nicht passieren darf“. Dürfte ein Fehler sein, mit dem man als Schiedsrichter nicht zweimal in die Schlagzeilen geraten will.

 

Das könnte Dich auch interessieren