Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Nur drei Pleiten unter Brych FIFA-Schiedsrichter pfeift RB Leipzig gegen 1. FC Köln

Dr. Felix Brych ist seit 2007 FIFA-Schiedsrichter.

Dr. Felix Brych ist seit 2007 FIFA-Schiedsrichter.

Das letzte Bundesligaspiel von RB Leipzig im Jahr 2020 wird von einem der erfahrensten deutschen Schiedsrichter geleitet. Wenn der 1. FC Köln am Samstag (15.30 Uhr) in der Red-Bull-Arena gastiert, wird Dr. Felix Brych die Pfeife in der Hand halten. Der 45 Jahre alte Jurist aus München hat 288 Einsätze im deutschen Oberhaus und 61 in der Champions League absolviert. 

Brych leitete RB-Niederlage gegen Dynamo Dresden

Der Weltschiedsrichter des Jahres 2017 und mehrfache Schiedsrichter des Jahres in Deutschland pfiff in seiner Karriere 15 Partien von RB Leipzig (7 Siege, fünf Unentschieden, drei Niederlagen), zuletzt den 2:0-Sieg beim FC Augsburg am 4. Spieltag. Der Kicker gab Brych damals die Note 3 und urteilte: "Gute Leitung, konsequente Linie, übersah allerdings die Abseitsposition von Poulsen vor dessen Torchance (77.)."

Denkwürdig war Brychs Auftritt am 34. Spieltag der Saison 2019/20, als RB Leipzig ebenfalls gegen den FCA spielte. Mit einer minutenlangen Spielunterbrechung und einer revidierten Roten Karte gegen den Augsburger Philipp Max hatte der Unparteiische Ende Juni für ein Kuriosum gesorgt. Aber das denkwürdigste "Brych-Match" aus Leipziger Sicht war vermutlich die Pleite in der 1. Runde des DFB-Pokals 2016 gegen Dynamo Dresden im Elfmeterschießen. 

Als Assistenten fungieren am Samstagnachmittag Mark Borsch und Stefan Lupp, Vierter Offizieller ist Michael Bacher. Marco Fritz und Norbert Grudzinski (Assistent) sind als Video-Schiedsrichter im Einsatz. (RBlive/fri)