Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Haidara steigt ins Teamtraining ein, Werner und Upamecano laufen

Amadou Haidara ist erstmals im Training bei RB Leipzig.

Amadou Haidara ist erstmals im Training bei RB Leipzig.
Copyright: imago

Am Tag nach dem Montagsspiel gegen TSG Hoffenheim, bei dem RB Leipzig durch den späten Treffer von Willi Orban einen Punkt rettete, stieß mit Amadou Haidara erneut einer der Langzeitverletzten zum Kader.

Haidara steigt bei RB Leipzig ins Training ein

Neben dem Malier, der mit einer Knieverletzung aus Salzburg kam, absolvierten 14 Spieler das Mannschaftstraining unter Aufsicht von Jesse Marsch und Klauß. Darunter waren diejenigen, die gegen Hoffenheim nicht oder nur kurz zum Einsatz kamen. So auch Bruma, der von Ralf Rangnick am Montag aus dem Kader gestrichen wurde. Haidara stieg zur Belastungssteuerung nach dem ersten Teil des Teamtrainings aus.

Werner absolviert Laufeinheiten

Außerdem trainierte Stefan Ilsanker, der eine Halbzeit ran durfte und fünf Nachwuchsspieler. Timo Werner war gegen Hoffenheim aufgrund einer Erkältung pausiert und drehte am Dienstag zumindest abseits der Mannschaft einige Laufrunden. Dort fand sich auch Dayot Upamecano ein, der nach einer Knorpelquetschung im Knie ebenfalls seit Wochen außer Gefecht ist.

Das könnte Dich auch interessieren