Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

RB Leipzig schwitzt vor Testspiel gegen Konyaspor an

Die öffentliche Trainingseinheit von RB Leipzig in Seefeld am heutigen Vormittag ist nicht extrem arbeitsintensiv. Vornehmlich dient sie dem Anschwitzen vor dem Testspiel gegen Konyaspor. Die Partie gegen den türkischen Erstligisten wird um 17.30 Uhr angepfiffen und auf der Website von RB Leipzig live gestreamt.

Marvin Compper trainiert weiter individuell

Mit auf dem Trainingsplatz ist auch Marvin Compper. Der trainiert wegen seiner muskulären Probleme in der Wade aber weiter individuell und absolviert Stabilisationsübungen. Der Rest des Teams ist mit Erwärmungen, leichten Ballübungen und Standardtraining beschäftigt.

Nicht mit auf dem Trainingsplatz ist Diego Demme. Der hatte sich gestern im Training bei einem Foul von Naby Keita eine Knieprellung zugezogen. Wie lange Ralph Hasenhüttl auf seinen Mittelfeldmann verzichten muss, ist noch unklar. Heute wurde er im Hotel weiter behandelt und absolvierte individuelles Aufbautraining.

21 Feldspieler für Testspiel gegen Konyaspor bereit

Ab 17.30 Uhr wartet dann auf RB Leipzig der erste Härtetest in der Vorbereitung auf die neue Saison. Das Spiel gegen Konyaspor ist das dritte Testspiel für den Kader von Trainer Ralph Hasenhüttl. Die ersten beiden Spiele gewann man gegen den SV Dessau und den ZFC Meuselwitz mit 7:0 und 6:0.

In der Partie in Kematen will Hasenhüttl zur Pause die gesamte Elf tauschen. Diego Demme und Marvin Compper werden in dem Test fehlen. Dadurch stehen insgesamt 21 Feldspieler und vier Torhüter für die Partie zur Verfügung. Zu rechnen ist damit, dass Yvon Mvogo und Peter Gulacsi jeweils 45 Minuten auf dem Platz stehen.

(RBlive | DPA)