Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Vor Champions League gegen Lyon: Patrik Schick trainiert erstmals voll, Kampl individuell

Kevin Kampl auf dem Weg zurück ins Mannschaftstraining? Symbolfoto: imago/eu-images

Kevin Kampl auf dem Weg zurück ins Mannschaftstraining? Symbolfoto: imago/eu-images
Copyright: imago images / eu-images

Am Montag nach der empfindlichen Niederlage gegen den FC Schalke 04 traten die Profis von RB Leipzig wieder zum Training an. Zum Zuschauen waren etwa 30 Gäste gekommen.

RB Leipzig hat nach Schalke-Spiel alle Mann an Bord

Im Spiel gegen die Gelsenkirchener hatte Ibrahima Konaté seine erste Pause bekommen und Konrad Laimer fehlte gesperrt. Marcel Halstenberg war kurzfristig fit geworden, sodass Kevin Kampl, Tyler Adams und Hannes Wolf daher die einzigen Ausfälle am Samstag waren. Dasselbe Bild ergab auch das deutlich verspätet stattfindende Training am Montag. Außer den Langzeitverletzten fanden sich alle Spieler des Kaders eine halbe Stunde später auf dem Rasen ein. Kevin Kampl erschien nochmal später mit Athletiktrainer Mark Palmer zur individuellen Einheit.

Wann kehrt Adams zurück?

Für Adams verzögerte sich die Rückkehr ins Teamtraining ein weiteres Mal. Ursprünglich hatte es mal die Prognose gegeben, Anfang letzter Woche zu starten. Bislang hat er aufgrund seiner Mittelfußproblematik seit dem Ende der Rückrunde nicht mit der Mannschaft trainiert. Auch von den Nachwuchsmannen um Tom Krauß war am Montag nichts zu sehen.

Streaming Anzeige

Streaming Anzeige

Englische Woche: RB Leipzig empfängt Olympique Lyon

Trotz englischer Woche und einem intensiven Duell ging es keineswegs nur regenerativ zu. Nach lockerem Start gab es für die Mannschaft inhaltliche Impulse von Co-Trainer Robert Klauß. Für Timo Werner, Marcel Sabitzer, Willi Orban und Dayot Upamecano ging es nach einer halben Stunde wieder rein, die übrigen Starter aus dem Schalke-Spiel machten noch Torschusstraining. Alle anderen wurden anschließend mit weiteren Spielformen beschäftigt. Bevor RB am Mittwochabend (live ab 21 Uhr zum Heimspiel in der Champions League Olympique Lyon empfängt, wird es nur noch eine für Medien öffentliche Einheit am Dienstagabend geben.

(RBlive/mhe/msc)

Das könnte Dich auch interessieren