Doppeldeutiger Instagram-Post

Will Angelino RB Leipzig verlassen?

Von Thomas Fritz Aktualisiert: 24.05.2022, 16:18
Angelino (2.v.r.) musste beim DFB-Pokalfinala zuschauen.
Angelino (2.v.r.) musste beim DFB-Pokalfinala zuschauen. IMAGO / Christian Schroedter (Archiv-Foto)

Dass Angelino in den Sozialen Medien manchmal zu schnell oder unbedacht auf "senden" drückt, ist kein Geheimnis. In der Vergangenheit machte der Linksverteidiger von RB Leipzig schon häufiger durch fragwürdige Posts auf sich auf aufmerksam. Einmal meldete sich "Angel" gesund, obwohl der Klub getwittert hatte, dass er mit einer Verletzung ausfällt. Sein Temperament scheint manchmal mit ihm durch zu gehen.

Nun ist es wieder passiert. Nach dem Leipziger Sieg im DFB-Pokalfinale gegen den SC Freiburg postete der Spanier auf Instagram ein Bild mit dem Pott vor Tausenden Fans auf dem Marktplatz. Dazu schrieb er: "Die perfekte Art, dieses Kapitel zu beenden!" Chapter, so seine englische Original-Formulierung, kann auch mit "Abschnitt" übersetzt werden. Theoretisch könnte er also auch die aktuelle Saison gemeint haben.

Angelino stellt klar, dass seine Zukunft bei RB Leipzig liegt

Der erste Gedanke war natürlich ein anderer: Angelino will RB Leipzig verlassen. Auch andere Journalisten und Fans, die den Post eifrig kommentierten, kamen zu diesem Schluss. Kurz darauf stellte das Engelchen klar, das das so nicht gemeint war. "Werde ich nicht!!! Wer sagt denn, dass ich das mache!!!", schrieb er einem besorgten Fan, der ihn bat, RBL noch nicht den Rücken zu kehren. Dass ein Fußball-Profi öffentlich mit Fans solche Fragen diskutiert, dürfte keinem Arbeitgeber besonders gefallen.

Eine mögliche Interpretation: Seine Nichtberücksichtigung im Finale war der Grund für seine provokante Botschaft. Wie im Vorjahr gegen den BVB musste der 25-Jährige zuschauen. Womöglich, weil er auf eine Auswechslung zum Bundesliga-Saisonfinale gegen Bielefeld sauer reagiert hatte, wie die Bild berichtete. Im Finale 2021 hatte ihn Julian Nagelsmann aus disziplinarischen Gründen aus dem Kader geworfen.

Angelino hat bei RB Leipzig keinen Wechselwunsch hinterlegt

Bei RB Leipzig hat Angelino noch Vertrag bis 2025. Laut RBlive-Informationen ist bisher bei den Verantwortlichen kein Wechselwunsch hinterlegt. In den vergangenen Monaten hatte es immer wieder Gerüchte um eine Rückkehr des Spaniers in seine Heimat gegeben. Real Madrid oder der FC Barcelona galten bzw. gelten als potenzielle Interessenten.