Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Champions League: Bis zu 30 Millionen Euro winken RB Leipzig in der Gruppenphase

Mit Champions League verdient RB Leipzig in dieser Saison sehr viel Geld.

Mit Champions League verdient RB Leipzig in dieser Saison sehr viel Geld.
Copyright: Rblive

Die Uefa hat die Zahlen für die Prämien in der Champions League veröffentlicht. Schon vor der K.o.-Runde winken bis zu 30 Millionen Euro.

RB Leipzig hat 15,25 Millionen Euro bereits sicher

Die vier deutschen Champions-League-Starter haben schon vor dem Anpfiff der Königsklasse 15,25 Millionen Euro sicher. Wie aus der von der Europäischen Fußball-Union (UEFA) am Donnerstag veröffentlichten Verteilung des Geldes für die Saison 2019/20 hervorgeht, winken in der Gruppenphase zudem 2,7 Millionen Euro für jeden Sieg und 900 000 Euro für jedes Unentschieden.

Extra-Prämien aus dem Markt-Pool

Die Achtelfinalisten kassieren jeweils 9,5 Millionen Euro, im Viertelfinale gibt es 10,5 Millionen Euro pro Club, im Halbfinale zwölf Millionen Euro. Der Sieger bekommt zusätzlich 19 Millionen Euro, der unterlegene Finalist immerhin noch 15 Millionen Euro. Zu den Fixbeträgen kommen noch teils erhebliche Einnahmen aus der Ausschüttung aus dem Marktpool hinzu.

Aus der Bundesliga haben sich Meister Bayern München, Borussia Dortmund, RB Leipzig und Bayer Leverkusen für die Champions League qualifiziert.

(dpa)

Das könnte Dich auch interessieren