Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Hannover-96-Kapitän Wie Kaiser von seinen Aufstiegen mit RB profitieren will

Dominik Kaiser (l.) lief 2012 bis 2018 für RB Leipzig auf.

Dominik Kaiser (l.) lief 2012 bis 2018 für RB Leipzig auf.

Dominik Kaiser, der frühere Kapitän von RB Leipzig, ist auch bei Hannover 96 zum Capitano aufgestiegen. Mit den Niedersachsen steht der 32-Jährige auf Platz sieben der Zweitliga-Tabelle. Am Sonntag (13.30 Uhr) tritt 96 bei den Würzburger Kickers an. Im Kampf um den Aufstieg will Kaiser von seinen Erfahrungen bei RB Leipzig profitieren, wie er im Interview mit dem Sportbuzzer verriet.

Kaiser hat mit Rangnick nicht über Bundestrainer-Stelle gesprochen

"Ich versuche, ein paar Dinge einzupflanzen in die Truppe. Auch wegen der Erfahrungen, die ich mit Leipzig gemacht habe – gerade in der 2. Liga", sagt Kaiser. "Es gibt immer wieder Rückschläge. Da musst du positiv bleiben, als Mannschaft stabil bleiben und dran glauben."

Um mit Hannover 96 die Ziele zu erreichen, müssten jetzt die Ergebnisse kommen, so Kaiser. "Aber ich bin davon überzeugt, dass wir noch viele Punkte holen.

34 Tore und 35 Vorlagen für RB Leipzig

Mit seinem Förderer und früheren RB-Trainer Ralf Rangnick, steht der Mittelfeldspieler noch regelmäßig in Kontakt. Ob er ihm geraten habe, Bundestrainer zu werden? "Das Spanien-Spiel war ja erst vor ein paar Tagen, das haben wir nicht diskutiert", erklärt Kaiser. 

Bei RB ging der Schwabe den Weg aus der Regionalliga bis in die Champions League mit und erzielte in 167 Spielen 34 Tore und 35 Vorlagen. Er gilt als einer der verdientesten Spieler der Klubgeschichte. (RBlive/fri)