Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Matthias Jaissle verlässt RB Leipzig Richtung Zorniger

Matthias Jaissle und Ralf Rangnick gehen erneut getrennte Wege.

Matthias Jaissle und Ralf Rangnick gehen erneut getrennte Wege.

Mit Matthias Jaissle verlässt ein weiterer Nachwuchstrainer im Sommer RB Leipzig. Das vermeldete heute der Verein offiziell. Der 28-Jährige wird zur kommenden Saison Co-Trainer bei Alexander Zorniger bei Bröndby IF in Dänemark. Zorniger hatte zuletzt seinen Co-Trainer Tamas Bodog verloren, weil der Cheftrainer in Ungarn wurde.

Matthias Jaissle war bisher Co-Trainer von Sebastian Hoeneß bei der U17. Auch Hoeneß wird im Sommer den Verein verlassen und wohl im Nachwuchsbereich des FC Bayern anfangen. Die U17 von RB Leipzig übernimmt der derzeitige U23-Trainer Robert Klauß. Die U23 wird im Sommer vom Wettkampfbetrieb abgemeldet.

Matthias Jaissle über U16 und U17 zu Alexander Zorniger

Jaissle kam 2014 zu RB Leipzig und arbeitete zwei Jahre lang für die U16. Seit letztem Sommer ist er Co-Trainer bei der U17. Das Nachwuchsteam belegt in der Bundesliga Nord/ Nordost den zweiten Platz, hat aber fünf Spiele vor Saisonschluss keine Chance mehr auf den Staffeltitel, da Bremen mit 22 Siegen aus 22 Spielen bisher eine perfekte Saison spielt.

Matthias Jaissle war als Spieler Teil der TSG Hoffenheim, die unter Ralf Rangnick in der Saison 2008/2009 Herbstmeister wurde. Für Hoffenheim absolvierte er 65 Spiele in erster, zweiter und dritter Liga. Aufgrund eines Kreuzbandrisses und aufgrund von Problemen an der Achillessehne kam Jaissle zwischen 2009 und 2014 kaum noch zum Einsatz. Im Frühjahr 2014 löste er seinen Vertrag in Hoffenheim auf.