Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

Maximilian Philipp erklärt Dortmund-Wechsel

War das Bemühen der Dortmunder Verantwortlichen größer als das der Leipziger?

War das Bemühen der Dortmunder Verantwortlichen größer als das der Leipziger?
Copyright: imago/DeFodi

Maximilian Philipp hat Gründe für seinen Wechsel zu Borussia Dortmund genannt. Die BVB-„Verantwortlichen haben sich einfach mehr bemüht“, erklärte er am Rande des Trainingslagers in der Schweiz.

„Ich war schon immer von der Atmosphäre in Dortmund begeistert. Der BVB ist eine der besten Mannschaften in Deutschland und es ist ein Traum, hier spielen zu dürfen“, fügt er hinzu.

Maximilian Philipp schiebt Ablösesumme von sich weg

Dass Dortmund eine so hohe Ablösesumme gezahlt hat, dafür könne Maximilian Philipp „nichts. Ich habe damit nichts zu tun. Klar werde ich von außerhalb ein wenig Druck bekommen. Aber ich will nur Fußball spielen.“

Philipp war vor seinem Wechsel zum BVB auch bei RB Leipzig gehandelt worden. Demnach hatte er sich bei RB sogar schon das Trainingsgelände angeschaut. Zu einer Verpflichtung kam es allerdings nicht. Für rund 20 Millionen Euro wechselte Philipp schließlich vom SC Freiburg zu Borussia Dortmund. Auch die Höhe der Ablösesumme soll für RB ein Hindernis gewesen sein, intensiver um Philipp zu werben.

Das könnte Dich auch interessieren