Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

RB Leipzig in den Playoffs: In Saporischschja gegen Sorja Luhansk

Überraschung: Braga scheidet gegen Luhansk aus.

Überraschung: Braga scheidet gegen Luhansk aus.
Copyright: imago/GlobalImagens

RB Leipzigs Gegner in den Playoffs um den Einzug in die Europa-League-Gruppenphase steht fest. Es ist Sorja Luhansk. Die Ukrainer setzten sich gegen Sporting Braga 1:1 (daheim) und 2:2 (auswärts) durch.

Luhansk schlägt überraschend Braga

Leipzig wird kommenden Donnerstag deshalb nicht wie erwartet nach Portugal, sondern in die Ukraine fliegen müssen. Nachdem die Portugiesen Luhansk im Hinspiel ein 1:1 abgerungen hatten, sah für die Sachsen vieles nach einem Playoff-Duell mit Braga aus.

Das aber verhinderte Oleksander Karavaev, der die Partie sieben Minuten vor dem offiziellen Ende 2:2 ausglich. Zuvor war Braga durch Joao Novais in der 65. Minute in Führung gegangen und hatte den Ausgleich durch Rogerio da Silva (70.) abermals gedreht. Ricardo Horta traf nur drei Minuten später zum 2:1.

Sorja Luhansk empfängt RB Leipzig in Saporischschja

Mit Luhansk trifft RB Leipzig auf einen Gegner, der seit Ausbruch der bürgerkriegsähnlichen Kämpfe zwischen Ukrainern und russischen Separatisten seine Spiele nicht mehr in Luhansk austrägt. In der Liga weicht der Erstligist ins Metalurg-Stadion nach Saporischschja aus, das ist ca 360 Kilometer entfernt. Seine internationalen Partien hat er ins westukrainische Lwiw, auch bekannt als Lemberg, verlegt. Dort steht seit 2012 ein EM-Stadion.

Die Qualifikationsspiele unterliegen aber keinen Pflichten. Sorja Luhansk hat deshalb seine Heimpartie gegen Braga nicht in Lemberg, sondern in Saporischschja (760.000 Einwohner) ausgetragen. Auch gegen RB Leipzig wird wieder in die dortige Slavutych Arena ausgewichen. Dort finden knapp 12.000 Zuschauer Platz. Laut UEFA wird das Hinspiel in der Ukraine um 20.30 Uhr deutscher Zeit, also 21.30 Uhr lokaler Zeit angepfiffen. Anstoß für das Rückspiel in Leipzig ist bereits 18.30 Uhr. Tickets sind bereits auf der RB-Ticket-Seite verfügbar.

Das könnte Dich auch interessieren