Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

RB Leipzig in der ewigen Tabelle der Bundesliga nun zweitbester Ostklub

Auch Marcel Sabitzer war mit einem Tor entscheidend beteiligt, dass RB Leipzig in der ewigen Bundesliga-Tabelle weiter nach vorn rückt.

Auch Marcel Sabitzer war mit einem Tor entscheidend beteiligt, dass RB Leipzig in der ewigen Bundesliga-Tabelle weiter nach vorn rückt.
Copyright: imago images / Eibner

Das 3:2 in Paderborn sicherte RB Leipzig nicht nur weiter Platz 2 und Schlagdistanz zu Tabellenführer Mönchengladbach. Auch in der ewigen Tabelle der Bundesliga machte das Team von Julian Nagelsmann einen Platz gut.

RB Leipzig nun vor Energie Cottbus

Im Feburar hatte RB Leipzig Alemannia Aachen überholt und war auf Rang 34 vorgerückt. Nun schnappte RB sich durch den Sieg in Paderborn auch Energie Cottbus. Mit 213 Punkten aus 115 Spielen belegt Leipzig nun Platz 33 in der ewigen Tabelle der Bundesliga. Cottbus brauchte für 211 Punkte immerhin 204 Spiele und sechs Spielzeiten. Insgesamt 56 Mannschaften haben schon mindestens eine Saison in der Bundesliga gespielt.

Mit Hansa Rostock steht nur noch eine Mannschaft aus den neuen Bundesländern vor RB Leipzig. Rostock liegt umgerechnet auf die Dreipunktregel bei 479 Punkten aus 412 Spielen und zwölf Spielzeiten in der Bundesliga, hat also noch einen großen Vorsprung auf RB. Mit Hertha BSC liegt ein weiterer Klub aus dem Bereich des NOFV mit 1644 Punkten auf Rang 12.

RB Leipzig jagt als nächstes den FC St. Pauli

Direkt vor RB Leipzig liegt derzeit in der ewigen Tabelle der Bundesliga der FC St. Pauli auf Platz 31. In acht Spielzeiten sammelte der Klub aus Hamburg insgesamt 254 Punkte. Punktet RB weiter wie bisher in dieser Saison, würde man St. Pauli am Ende noch der Saison 2019/2020 noch überholen können. Essen, die acht Punkte mehr als St. Pauli auf dem Konto haben, noch zu erreichen, wird in dieser Spielzeit schwer.

Angeführt wird die ewige Tabelle vom FC Bayern München, die deutlich vor Bremen und Dortmund liegen. Die letzten Plätze belegen der VfB Leipzig, Union Berlin und Tasmania Berlin. Mit 1,84 Punkten pro Spiel verfügt RB Leipzig bisher über den zweitbesten Punkteschnitt hinter den Bayern, die mit zwei Punkten pro Partie in über 53 Bundesligajahren eine überragende Konstanz aufweisen. Dortmund folgt bei einem Punkteschnitt von 1,59 in reichlich 52 Spielzeiten bereits mit einem ordentlichen Abstand. Die RB-Tordifferenz von +85 ist die zehntbeste aller Teams.

(RBlive/ mki)

Das könnte Dich auch interessieren