Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Via TV-Reporter: Rangnick empfiehlt Demme für die Squadra Azzurra

Kämpfer Diego Demme gegen Lukas Hinterseer vom FC Ingolstadt.

Kämpfer Diego Demme gegen Lukas Hinterseer vom FC Ingolstadt.

Ralf Rangnick ist bekanntlich ein großer Fan von Diego Demme. Nicht umsonst verlängerte der 58-Jährige am Wochenende den Vertrag mit dem defensiven Mittelfeldspieler bis 2021. Nun empfahl Rangnick den 25-Jährigen via italienischem TV für die italienische Nationalmannschaft.

Der Reporter von Fox Sports Italien staunte nicht schlecht, als Rangnick bei der Pressekonferenz vor dem Spiel zwischen Bayern München und RB Leipzig unvermittelt auf Diego Demme zu sprechen kam.

„Wenn Sie gerade schonmal aus Italien gekommen sind, kann ich Ihnen eine Nachricht mitgeben”, sagte Rangnick. „Falls es der Verband in Italien noch nicht mitgekriegt hat: Diego Demme hat einen deutsch-italienischen Pass.” Eine unmissverständliche Anspielung darauf, dass Rangnick eine Berufung Demmes für die Squadra Azzurra für angebracht hält.

Rangnick: „Diego Demme ist im Herzen Italiener”

Der Mittelfeldmotor von Rasenballsport begreife sich „vom Herzen her eher noch einen Tick mehr als Italiener. Vielleicht können wir ja dazu beitragen, dass es dem italienischen Fußball auch in Zukunft richtig gut geht”, sagte Rangnick.

Demme hat schon mehrfach betont, dass er sich eine Zukunft in Italien vorstellen könne – auch im Klub. „Wie gesagt, ich würde gern noch ein paar Jahre bei RB bleiben. Aber irgendwann Italien – das ist auf jeden Fall vorstellbar”, sagte er etwa der Mitteldeutschen Zeitung.

Demmes Vater stammt aus Kalabrien. Prominenter Namenspatron des RB-Kickers ist Diego Maradona, der zu Demmes Geburt beim SSC Neapel spielte.