Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Von Thomas Fritz

"Einzigartiger Weg im deutschen Fußball" Evelyn Holderbach über Image und Sponsoren von RB Leipzig

Zahlreiche große Unternehmen unterstützen RB Leipzig.

Zahlreiche große Unternehmen unterstützen RB Leipzig.

Evelyn Holderbach kam in ihrem Arbeitsleben schon viel herum: das ZDF, ein Segelteam im „America’s Cup“ und der Wettanbieter Tipico sind nur einige ihrer Stationen. Seit 2018 leiteten die gebürtige Götzingerin den Bereich „Sales & Business Development“ bei RB Leipzig. Ihre Schwerpunkte sind die Partnergewinnung und das Partner-Management, Merchandising sowie vermehrt die Themen Nachhaltigkeit und Internationalisierung. 

Im Interview mit der Rhein-Neckar-Zeitung sprach Holderbach über die Sponsorensituation bei RB, den Titelkampf mit dem FC Bayern und inwiefern das Image des 2009 vom Red-Bull-Konzern gegründeten Klubs die Vermarkung beeinträchtigt.

Wie ist RB Leipzig bei den Sponsoren aufgestellt?

Ihre Arbeit erschwere das Investorenmodell überhaupt nicht, versicherte Holderbach. "Ganz im Gegenteil. (...) Wir polarisieren als Verein sicherlich, aber das ist auch gut so. Zudem zeigen alle unsere Marktstudien, dass insbesondere die Arbeit des gesamten Vereins und sein einzigartiger Weg im deutschen Fußball geschätzt werden und mögliche Vorbehalte dadurch schon lange minimiert sind."

Von daher überrascht es nicht, dass der Vizemeister in Sachen Sponsoren im sechsten Bundesligajahr breit aufgestellt ist. "Wir haben derzeit neben Red Bull vier Exklusiv-Partner, zehn Official-Partner, sechs regionale Partner und fünf Official Supplier", berichtet die Verkaufsleiterin. Dazu kommen noch einige Partner von RBLZ Gaming, dem E-Sports-Team und dem Frauen-Team von RB Leipzig. Besonders auf die vielen regionalen Unternehmen, die den Klub unterstützen, ist Holderbach stolz. Für sie hat RBL 2020 den RB2B Business-Club ins Leben gerufen, eine Netzwerkplattform für den Mittelstand.

Meistertitel "unser großen Ziel" zu gegebener Zeit

Schließlich sprach eine der wenigen Frauen, die bei RB in eine Entscheider-Position gelangt sind, auch über die sportliche Entwicklung. "Wir haben als Club eine rasante sportliche Entwicklung genommen und bis hierher schon eine tolle Erfolgsgeschichte geschrieben", sagt sie. Aber diese Saison führt in Sachen Meisterschaft am FC Bayern wahrscheinlich wieder kein Weg vorbei. "Zu gegebener Zeit ist ein Meistertitel sicher auch unser großes Ziel", so Holderbach. Der Fokus liege zunächst auf der Qualifikation für die Champions League.