Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

RB Leipzig verlängert mit Solarkonzern Q Cells

Vor Insolvenz und Übernahme durch Hanwha war Q Cells einst auch Sponsor bei Borussia Dortmund.

Vor Insolvenz und Übernahme durch Hanwha war Q Cells einst auch Sponsor bei Borussia Dortmund.
Copyright: imago sportfotodienst

Wie RB Leipzig am Donnerstag bekanntgab, dehnt der Verein den Sponsorenvertrag mit Hanwha Q Cells aus. Der Solarkonzern aus Bitterfeld bleibt zwei weitere Jahre Partner des Bundesligisten.

Bei RB Leipzig wird der Technologiepartner sowohl auf den LED-Banden im Stadion, als auch in der virtuellen Welt von FIFA18 Aufmerksamkeit bekommen. Über die Höhe der Leistungen für den Verein ist nichts weiter bekannt. „Für uns ist es ein wichtiger Schritt, die Zusammenarbeit mit einem renommierten internationalen Unternehmen fortzusetzen“, sagte Oliver Mintzlaff, Geschäftsführer von RB Leipzig.

Der Konzern mit Sitz in Bitterfeld ist an der Börse in New York gelistet und hat seinen zweiten Hauptsitz in Seoul. Das ursprünglich in Deutschland gegründete Unternehmen Q Cells war vor der Fusion mit der Hanwha Gruppe fünf Jahre lang Sponsor von Borussia Dortmund.

Das könnte Dich auch interessieren