Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prĂŒfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht fĂŒr Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden fĂŒr Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfĂŒgbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur VerfĂŒgung:  ↻ Aktualisieren

Europameister von RB Leipzig zeigt seine Skills bei FIFA 18

RB Leipzig hat noch keinen Titel geholt, aber mit Cihan Yasarlar einen amtierenden Europameister vom Schalke 04 verpflichtet. Um 20 Uhr zeigt er seine Skills im Livestream, allerdings nicht am Ball, sondern an der Konsole.

Cihan Yasarlar demonstriert FIFA 18 fĂŒr RB Leipzig

Schon im August erklĂ€rte RB Leipzig, jetzt auch im eSport aktiv zu werden. Mit dem 24-JĂ€hrigen hat man eine echte Granate am Controller ĂŒberzeugen können. Kurz vor seinem Wechsel wurde er erst Deutscher Meister fĂŒr den FC Schalke, holte außerdem die FIFA-Europameisterschaft in Paris und die Meisterschaft der ESL-Liga. Zur Stunde ist er mit dem noch nicht veröffentlichten FIFA 18 bei Bild zu sehen. Seinen Wechsel kommentiert er Ă€hnlich wie die echten Profis. Es sei nicht ums Geld gegangen, sondern „es waren sportliche GrĂŒnde und ein gutes Gesamtpaket.“

https://twitter.com/CYasarlar/status/913442988172435457

Yasarlar „trainiert hart“ an der Konsole

„Ich freue mich riesig, fĂŒr den Champions-League-Verein RB Leipzig FIFA spielen zu dĂŒrfen. Ich liebe die offensive Spielweise und erkenne auch meine StĂ€rken darin. Ich werde weiter hart trainieren und das professionelle Umfeld des Vereins nutzen, um nationale und internationale eSports-Titel nach Leipzig zu holen“, wird Yasarlar auf der Vereinswebsite zitiert. Die Schalker mussten mit dem Abgang einen Verlust hinnehmen. â€žWir hĂ€tten ihn gerne behalten, weil er tolle Erfolge bei uns erzielt hat, aber das berĂŒhmt-berĂŒchtigte Gesamtpaket hat nicht gestimmt“, so hörte man beim ZDF aus dem Verein.

RB Leipzig einer von wenigen Bundesligisten im eSport

Mit der Verpflichtung folgt auch RB Leipzig einem Trend, das beliebte Konsolenspiel FIFA auch fĂŒr Marketingzwecke zu nutzen. Vorreiter war der FC Schalke, außerdem sind der VfL Wolfsburg und VfB Stuttgart aktiv. Andere Bundesligisten werden noch nachziehen, wĂ€hrend man beispielsweise bei Borussia Dortmund die Marke nicht mit dem eSport verwĂ€ssern will.