RB LeipzigKritik an FIFA 21: Nordi Mukiele beklagt sich bei Spieleentwickler

Von (RBlive/msc) 16.11.2020, 07:47
"Ich möchte heulen", twitterte Nordi Mukiele wegen der Änderungen bei FIFA21.
"Ich möchte heulen", twitterte Nordi Mukiele wegen der Änderungen bei FIFA21. imago/Christian Schroedter

Seit einigen Wochen gibt es die neueste Ausgabe der Fußballsimulation FIFA21. So alt wie die Serie des Spieleherstellers Electronic Arts ist auch die Kritik an den Neuerungen der Spiele nach ihrem Erscheinen, viele Fans beklagten sich unmittelbar nach Erscheinen über die geringen Änderungen zum Vorgänger.

Nordi Mukiele beklagt zu strenge Schiedsrichter

Nordi Mukiele von RB Leipzig hat sich nun via Twitter bei EA über das Gameplay beklagt. Bei der Onlineplattform Gamesreactor kommt die aktuelle Version etwa überhaupt nicht gut weg, weil vor allem das Verteidigen deutlich schwieriger geworden ist. Dem kann der RB-Abwehrmann nur zustimmen: "Bitte überarbeitet die Fehler im Strafraum. Ich möchte heulen!" heißt es von ihm. Bei FIFA21 sind die Schiedsrichter besonders streng mit Pfiffen und Kartenentscheidungen, sobald sich das Spiel direkt vor dem Tor befindet.