Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Sprung an die Tabellenspitze RB Leipzig schlägt Eintracht Frankfurt

Gesamtsieg: RB Leipzig gegen Eintracht Frankfurt

Gesamtsieg: RB Leipzig gegen Eintracht Frankfurt

RB Leipzig hat sich an die Spitze der Bundesliga gesiegt. Zumindest gilt das für die eGaming-Abteilung der Sachsen. Leipzigs RBLZ (Rebels gesprochen) besiegten am Spieltag drei und vier der Virtuellen Bundesliga Mittwochabend Eintracht Frankfurt und Mainz 05 und sind damit Tabellenführer der Division "Süd-Ost".

Spiele im Davis-Cup-Modus

Die eFootballer gewannen gegen Mainz alle drei Partien, gegen Frankfurt mussten sie eine Partie abgeben. Ein Spieltag der VBL beinhaltet drei Partien im "Davis-Cup-Modus" wie beim Tennis. Zwei Spiele werden im Modus eins-gegen-eins ausgetragen – eines auf der PlayStation 4 und eines auf der Xbox One. Die dritte Partie wird im Modus zwei-gegen-zwei auf einer durch den Heimclub zu bestimmenden Konsole ausgespielt.

Der deutsche Meister wird in seiner dritten Saison in zwei separaten Ligen á 13 Teams ausgespielt. Am Ende der "regular season" geht es im Playoff-Modus weiter.  Auch in der echten Bundesliga trifft RB am Sonnabend (15.30 Uhr) auf Eintracht Frankfurt. RBLZ sunt omen? (RBlive/hen)