Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Ein Angebot von Dumont Newsnet Logo

U19 klettert auf Platz zwei, Kantersieg für RB-Frauen vor Pokalfinale

Die U19 schlug Werder Bremen auswrts und ist jetzt Zweiter.

Die U19 schlug Werder Bremen auswrts und ist jetzt Zweiter.
Copyright: imago/Picture Point LE

Im Topspiel beim direkten Konkurrenten Werder Bremen konnte die U19 von RB Leipzig am vergangenen Freitag einen wichtigen Sieg einfahren. Weil anschließend der FC St. Pauli am Wochenende nur ein Unentschieden gegen den TSV Havelse holte, blieb die Mannschaft von Alexander Blessin durch den 3:1-Auswärtssieg auf dem zweiten Platz hinter dem VfL Wolfsburg.

U19 ist jetzt Zweiter nach Sieg gegen Bremen

Nach zwei Elfmetertoren durch Tom Krauß (12.) und für die Werderaner (34.) war das Spiel nach einer halben Stunde zunächst wieder ausgeglichen. Unmittelbar im Anschluss an den Gegentreffer markierte Fabrice Hartmann aber den Treffer zur erneuten Führung (35.), dem Bremen nichts mehr entgegensetzte. Frederik Jäkel, der gerade erst mit einem Profivertrag ausgestattet worden war, erhöhte kurz vor Abpfiff (88.) auf 3:1.

Dennis Borkoswki trifft dreifach

Gegen den Hamburger SV feierte die U17 von Marco Kurth ebenfalls einen wichtigen Sieg. Im Heimspiel zerlegte Topscorer Dennis Borkoswki (7./14./56.) fast alleine, Mehmet Ibrahimi (71.) und Noah Jones (75.) durften sich nach einer glatt roten Karte für den HSV (68.) ebenfalls in die Torschützenliste eintragen. Die Gäste kamen noch zum Ehrentreffer (76.), ließen aber drei Punkte am Cottaweg. Der Abstand zum Spitzenduo VfL Wolfsburg (55 Punkte) und Hertha BSC (33 Punkte) beträgt weiterhin zwei Punkte.

Frauen gewinnen 9:0 im Freundschafts-Derby

Im Freundschaftsspiel ging es für die Frauen ins Derby gegen Eintracht Leipzig-Süd. Die Mannschaft von Katja Greulich ließ keinen Zweifel, die Partie Ernst zu nehmen und fegte den Gegner am Freitag mit 9:0 vom Platz des Markranstädter „Stadion am Bad“. Lediglich Natalie Grenz traf dabei zwei Mal, die übrigen Schützinnen hießen Marie-Luise Herrmann, Natalie Teubner, Madlen Frank, Anika Metzner, Luci Schröder, Jasmin Petters und Lea Mauly. Damit hat sich die Mannschaft warmgeschossen für das Pokalfinale gegen Phönix Leipzig am Mittwoch, 1. Mai in Flöha.

(msc)

 

Das könnte Dich auch interessieren