Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Absage an Bayern? Dayot Upamecano verlängert laut Bericht bei RB

Dayot Upamecano soll laut "Sky"-Bericht mindestens bis 2021 bei RB Leipzig bleiben.

Dayot Upamecano soll laut "Sky"-Bericht mindestens bis 2021 bei RB Leipzig bleiben.

Trendwende bei Dayot Upamecano? Nachdem die "Bild" am Dienstag über eine vermeintliche Einigung des Abwehrspielers mit dem FC Bayern berichtete, legt nun "Sky" mit der gegenteiligen Meldung nach: Laut einem Bericht vom Mittwoch soll Upamecano nicht wechseln, sondern stattdessen seinen Vertrag bei RB Leipzig bis 2022 verlängern.

Der Pay-TV-Sender schreibt unter Berufung auf eigene Informationen, dass sich der Franzose für einen Verbleib bei seinem aktuellen Klub entschieden habe, weil er dort für sich die beste sportliche Perspektive sieht.

Dayot Upamecano: Neuer Vertrag bei RB Leipzig mit Ausstiegsklausel?

Der Vertrag sei bereits unterschriftsreif ausverhandelt. Ein Wechsel zum FC Bayern München oder einem anderen europäischen Top-Klub sei damit vom Tisch. Auch Real Madrid und Paris St. Germain sollen zuletzt an "Upa" interessiert gewesen sein.

Allerdings soll der neue, bis 2022 laufende Vertrag des 21-Jährigen eine Ausstiegsklausel für den Sommer 2021 beinhalten. Aber zumindest ein Jahr lang würde der schnelle und zweikampfstarke Innenverteidiger dem Herbstmeister noch erhalten bleiben. (RBlive)