Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Karriereende für Fabio Coltorti?

Fabio Coltorti soll bei RB Leipzig in jedem Fall einen würdigen Abschied bekommen. (Foto. Imago)

Fabio Coltorti soll bei RB Leipzig in jedem Fall einen würdigen Abschied bekommen. (Foto. Imago)

Offiziell weiter unklar ist die Zukunft von Fabio Coltorti bei RB Leipzig. Zuletzt hing eine mögliche Vertragsverlängerung für den 37-Jährigen um ein weiteres Jahr angeblich daran, ob entweder Yvon Mvogo oder Marius Müller Leipzig noch verlassen.

Ralf Rangnick hatte aber bekundet, dass er bei einer Qualifikation für die Europa League gern beide Keeper behalten würde. Zusammen mit der Nummer 1 Peter Gulacsi und Nachwuchsmann Julian Krahl, der beim Testspiel in Meuselwitz in 45-minütiger Einsatzzeit zu überzeugen wusste, hätte man dann ein Torwart-Quartett zusammen. Ob Mvogo und Müller sich mit einer Rolle, in der sie um die Nummer 2 konkurrieren, arrangieren können, ist aber noch unklar.

Vertragsverlängerung für Fabio Coltorti bei RB Leipzig ausgeschlossen?

Wie die LVZ (Print) vermeldet, habe man sich bei RB Leipzig hinsichtlich der Zukunft von Fabio Coltorti aber bereits entschieden. Demnach werde eine Verlängerung um ein weiteres Jahr „intern mittlerweile ausgeschlossen“. Möglich sei allerdings, dass Coltorti in anderer Funktion im Verein eingebunden werde.

Damit würde die aktive Zeit von Fabio Coltorti bei RB Leipzig nach sechs Jahren enden. Peter Pacult hatte den Schweizer 2012 kurz vor dem Abgang des Trainers noch von RB überzeugt. Anschließend stieg Coltorti unter Zorniger und Rangnick mit Leipzig von der Regionalliga in die Bundesliga auf.

Denkwürdige Momente mit Fabio Coltorti in der Vergangenheit

Bis in die zweite Liga hinein war er dabei Stammtorwart, bevor er in der Rückrunde der Saison 2015/2016 von Peter Gulacsi verdrängt wurde. Zum Ende der Spielzeit durfte Coltorti aber im entscheidenden Aufstiegsspiel gegen Karlsruhe noch mal in den Kasten rücken. Auch sein Siegtor gegen Darmstadt in der Nachspielzeit ein Jahr zuvor bleibt den RB-Fans sicherlich noch lange im Gedächtnis.

Sorgen bereitete den Anhängern zuletzt, dass Fabio Coltorti den Verein ohne würdige Verabschiedung verlassen könnte, nachdem der Vertrag im Sommer ausgelaufen war und die Zukunft bisher ungeklärt blieb. Ralf Rangnick hatte diese Sorgen aber in BILD zerstreut. Der Torwart bekomme „natürlich einen tollen Abschied bei einem unserer Heimspiele. Wir wissen sehr genau, wie viel er für uns in den letzten sechs Jahren geleistet hat.“