Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Ken Gipson zurück im Profikader

Dynamischer Außenverteidiger auf der Suche nach neuen Herausforderungen? Geht Ken Gipson oder bleibt er?

Dynamischer Außenverteidiger auf der Suche nach neuen Herausforderungen? Geht Ken Gipson oder bleibt er?

Rolle zurück bei RB Leipzig. In der Sommerpause hatte man eigentlich beschlossen, dass Rechstverteidiger Ken Gipson künftig mit der U23 trainiert und dort auch Einsatzzeit in der Regionalliga bekommt. Nun wird er offenbar wieder in den Profikader integriert, weil er „es in der Vorbereitung nicht schlecht gemacht hat und momentan unsere einzige Alternative auf der Außenposition ist“ (Ralph Hasenhüttl).

Das berichtet zumindest die LVZ. Unbekannt ist dabei, ob diese Maßnahme auch über den Zeitpunkt hinaus gilt, wenn Olympiafahrer Lukas Klostermann wieder zum Team stößt. Falls RB Leipzig zudem noch den avisierten linken Innenverteidiger, der auch außen spielen kann, holen würde, wäre es auf den Außenverteidigerpositionen plötzlich wieder sehr eng oder zu eng für einen wie Gipson.

Ken Gipson kam vor einem Jahr zu RB Leipzig, konnte sich in der zweiten Liga aber nicht nachhaltig durchsetzen. Angesichts seiner Situation in Leipzig und drohenden Regionalliga-Dauereinsätzen hatte der 20jährige zuletzt offen über Optionen wie eine Leihe nachgedacht. Eine Entscheidung war aber noch nicht gefallen.

Wieder in den Profikader zurückzukehren, könnte ihn von Wechselgedanken erst einmal abbringen. Dass das bis zum 31.08.2016, also bis zum Schließen des Transferfensters so bleibt, muss es aber auch nicht heißen. Im letzten Test gegen Sevilla kam Gipson als einziger Feldspieler neben Nukan nicht zum Einsatz. Kein ganz vertrauenserweckendes Zeichen..