Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Yussuf Poulsen muss bei entscheidendem Spiel zuschauen

Gegen Peru war Yussuf Poulsen der Matchwinner. Gegen Frankreich muss der Stürmer von RB Leipzig aber zuschauen.

Gegen Peru war Yussuf Poulsen der Matchwinner. Gegen Frankreich muss der Stürmer von RB Leipzig aber zuschauen.

Für Dänemark geht es heute bei der Weltmeisterschaft in Russland um den Einzug ins Achtelfinale. Yussuf Poulsen kann seinem Team dabei nicht helfen, weil er gesperrt fehlt.

Dänemark will auch ohne Yussuf Poulsen mindestens einen Punkt gegen Frankreich

Im zweiten Gruppenspiel gegen Australien hatte der Stürmer von RB Leipzig einen umstrittenen Elfmeter nach Handspiel verursacht. Es war sein zweiter verursachter Elfmeter bei der WM. Schon im ersten Spiel gegen Peru hatte er einen Foulelfmeter verursacht, der aber nicht zu einem Gegentreffer führte. Poulsen hatte später dann das goldene Tor gegen die Südamerikaner geschossen.

Für das Handspiel gegen Australien sah der Däne seine zweite gelbe Karte im Turnier. Im dritten und letzten Gruppenspiel gegen Frankreich muss Yussuf Poulsen deswegen am Dienstagnachmittag (16 Uhr) zuschauen. Seine Kollegen brauchen noch einen Punkt, um aus eigener Kraft ins Achtelfinale einzuziehen. Bei einem Sieg gegen den Europameister wäre man sogar Gruppensieger.

Australien braucht im Parallelspiel gegen Peru derweil einen Sieg, um von einer eventuellen Niederlage Dänemarks zu profitieren und als Zweiter der Gruppe C in das Achtelfinale der Weltmeisterschaft einzuziehen.

Martin Braithwaite könnte Yussuf Poulsen ersetzen

Dänemarks Fußball-Star Christian Eriksen will im Fernduell mit Australien keinen Gedanken an den Spielstand im anderen Stadion verschwenden. „Das interessiert mich solange nicht, bis unser Spiel vorbei ist. Wenn Peru 5:0 führt, dann will ich es vielleicht wissen. Aber für uns ist nicht wichtig, wie das andere Spiel läuft“, sagte der Mittelfeldspieler von Tottenham Hotspur.

Trainer Age Hareide will sich dagegen über den Spielstand der anderen Partie regelmäßig informieren lassen. „Mein Assistent wird die Informationen bekommen“, Für den gesperrten Poulsen könnte Hareide in der Startformation mit Martin Braithwaite planen.

Übersicht der Spiele mit RB-Leipzig-Beteiligung in der Vorrunde inklusive TV-Sender

  • 16.06.2018, 18 Uhr – Dänemark gg. Peru: 1:0 – Yussuf Poulsen: 90 Minuten Spielzeit, ein Tor
  • 17.06.2018, 17 Uhr – Deutschland gg. Mexiko: 0:1 – Timo Werner: Auswechslung in der 86. Minute
  • 17.06.2018, 20 Uhr – Schweiz gg. Brasilien: 1:1 – Yvon Mvogo: ohne Einsatz
  • 18.06.2018, 14 Uhr – Schweden gg. Südkorea – Emil Forsberg: 90 Minuten Spielzeit
  • 21.06.2018, 14 Uhr – Dänemark gg. Australien – Yussuf Poulsen: 60 Minuten Spielzeit
  • 22.06.2018, 20 Uhr – Schweiz gg. Serbien – Yvon Mvogo: ohne Einsatz
  • 23.06.2018, 21 Uhr – Deutschland gg. Schweden – Timo Werner und Emil Forsberg: jeweils 90 Minuten Spielzeit
  • 26.06.2018, 16 Uhr – Dänemark gg. Frankreich – Yussuf Poulsen: ohne Einsatz (gesperrt) – ARD
  • 27.06.2018, 16 Uhr – Deutschland gg. Südkorea – mit Timo Werner – ZDF, Sky
  • 27.06.2018, 16 Uhr – Schweden gg. Mexiko – mit Emil Forsberg – ZDF Info
  • 27.06.2018, 20 Uhr – Schweiz gg. Costa Rica – mit Yvon Mvogo – ZDF Info

Die Situation in Gruppe D der Weltmeisterschaft in Russland

Frankreich (3:1 Tore, 6 Punkte) ist bereits für das Achtelfinale qualifiziert

Dänemark (2:1 Tore, 4 Punkte) kommt weiter

  • – mit einem Sieg oder Unentschieden gegen Frankreich.
  • – mit einer Niederlage gegen Frankreich, wenn Australien nicht gegen Peru gewinnt.
  • – mit einer Niederlage mit einem Tor Unterschied gegen Frankreich, wenn Australien mit einem Tor Unterschied über Peru gewinnt und danach insgesamt weniger Tore geschossen hat. Sollten Dänemark und Australien gleichauf liegen, würde die Fairplaywertung und anschließend bei Gleichstand das Los entscheiden.

Australien (2:3 Tore, 1 Punkt) kommt weiter

  • – mit einem Sieg mit zwei oder mehr Toren Unterschied gegen Peru, wenn Dänemark gegen Frankreich verliert.
  • – mit einem Sieg mit einem Tor Unterschied gegen Peru, wenn Dänemark mit zwei oder mehr Toren Unterschied gegen Frankreich verliert.
  • – mit einem Sieg mit einem Tor Unterschied gegen Peru, wenn Dänemark mit einem Tor Unterschied gegen Frankreich verliert und danach insgesamt weniger Tore geschossen hat. Sollten Australien und Dänemark gleichauf liegen, würde die Fairplay-Wertung und anschließend bei Gleichstand das Los entscheiden.

Peru (0:2 Tore, 0 Punkte) ist bereits ausgeschieden

(DPA | RBlive)