Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

Yussuf Poulsen über Vertragsverlängerung "Sehr stolz, dass der Verein mich immer noch haben will"

In 255 Pflichtspielen hat Yussuf Poulsen für RB Leipzig 65 Tore selbst erzielt und 53 aufgelegt.

In 255 Pflichtspielen hat Yussuf Poulsen für RB Leipzig 65 Tore selbst erzielt und 53 aufgelegt.

Vor dem Anpfiff des Heimspiels gegen den FC Schalke 04 am Samstag verkündete Stadionsprecher Tim Thoelke, dass Rekordspieler Yussuf Poulsen seinen Vertrag bei RB Leipzig bis 2024 verlängert hat. Nun hat sich der Däne in einem Interview auf dem hauseigenen Youtube-Kanal zu der Entscheidung geäußert. "Ich bin sehr stolz darauf, dass der Verein immer noch mich haben will", sagte der Angreifer. "Ich fühle mich so wohl hier.

Poulsen ist einen großen Teil der Vereinsgeschichte mitgegangen

Poulsen kam 2013 als blutjunger Stürmer in der 3. Liga zu RB und ging den Weg bis ins Halbfinale der Champions League mit. Im Gegensatz zu anderen früheren Leistungsträgern wie Daniel Frahn oder Dominik Kaiser wurde der 26-Jährige nicht ausgemustert. "Ich bin einen ganzen großen Teil des Weges der Vereinsgeschichte mitgegangen. Deswegen bin ich auch stolz darauf, das miterlebt zu haben", so Poulsen.

Sein großer Wunsch ist es nach den vielen Erfolgen in den vergangenen Jahre, dass er und seine Teamkollegen in den "nächsten vier Jahren noch mehr Erfolge erzielen wollen." Beim 4:0 gegen Schalke hätte Poulsen nach seiner Blessur am Oberschenkel durchaus auf dem Platz stehen können, wie er verriet. "Aber weil es die Jungs so gut gemacht haben , gab es keinen Grund das Risiko einzugehen."

Der kopfballstarke Poulsen ist ein wichtiger Baustein, um den Abgang von RB-Rekordspieler Timo Werner zum FC Chelsea zu kompensieren. In 255 Pflichtspielen hat der Angreifer für RBL 65 Tore selbst erzielt und 53 aufgelegt. (RBlive/fri)