Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte pr├╝fen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht f├╝r Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden f├╝r Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verf├╝gbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verf├╝gung:  ↻ Aktualisieren

Schwache Quote Wenig Zuschauer wollten RB-Remis gegen Paderborn sehen

Sky hatte mit der ├ťbertragung von RB gegen Paderborn wenig Erfolg.

Sky hatte mit der ├ťbertragung von RB gegen Paderborn wenig Erfolg.

Das 1:1 von RB Leipzig gegen den SC Paderborn am vergangenen Samstag war f├╝r die Sachsen der n├Ąchste R├╝ckschlag im Kampf um die Champions League. Der 30. Spieltag war f├╝r Sky Sport hingegen ein voller Erfolg, berichtet der Mediendienst Meedia.

Nur 77.000 schalten RB ein

Mit insgesamt 1,889 Millionen Zuschauern schalteten so viele am Samstagnachmittag die Bundesliga ein, wie zuvor 2020 noch nicht. Allerdings entfielen davon nur 77.000 auf die Partie zwischen RB und Paderborn, die aufgrund der Corona-Krise ohne Livepublikum im Stadion stattfand.

Gr├Â├čter Magnet im TV war das Spiel zwischen FC Bayern und Bayer Leverkusen, das 631.000 Fans sehen wollten. Die Konferenzschaltung lockte 924.000 Zuschauer. Durch die Umrechnung der Konferenzseher auf die Einzelspiele kommt RB auf einen Gesamtzuspruch von 150.000 Zuschauern der Partie und f├Ąllt damit in der Quotentabelle von meedia.de auf den siebten Platz hinter den FC K├Âln zur├╝ck, der mit dem Einzelspiel gegen Augsburg 624.000 Zuschauer anzog.

(RBlive/msc)