Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihren Besuch bei uns zu verbessern.

Sie sind offline und sehen daher eventuell veraltete Nachrichten.

Sie sind offline, bitte prüfen Sie Ihre Internetverbindung.

Daten konnten nicht für Offline-Nutzung gespeichert werden.

Daten wurden für Offline-Nutzung gespeichert.

Die von Ihnen aufgerufene Adressse ist leider nicht (mehr) verfügbar. Wir haben Sie daher auf unsere Homepage umgeleitet.

Eine neue Version von RBLive steht zur Verfügung:  ↻ Aktualisieren

TV-Quoten Über drei Millionen sehen RB gegen Bayern und ManU live

Alles eingefangen von der Flying Cam: RB Leipzig beim Auftritt gegen Bayern München.

Alles eingefangen von der Flying Cam: RB Leipzig beim Auftritt gegen Bayern München.

Die Topspiele gegen Bayern München und Manchester United haben RB Leipzig binnen vier Tagen viel Aufmerksam beschert. Wie der Sender auf Nachfrage mitteilte, sahen beim Bundesliga-Spitzenspiel zwischen FCB und RBL 1,995 Millionen Zuschauer (1,71 Mio. im TV und 281.000 via Sky Go und Sky Ticket) zu. So viele wie noch nie bei einem Einzelspiel im Pay-TV mit Beteiligung von Rasenballsport. Die kurzfristige Nachfrage war so groß, dass es zu Problemen beim Kauf des Spiels via Sky Ticket kam.

Damit kratzte die Partie an der Pay-TV-Rekordmarke hierzulande. Die wurde in dieser Saison mit 2,566 Millionen Zuschauern beim Duell Dortmund gegen Bayern erzielt. Die Partie gegen RB am Samstagabend hatte bislang die zweitbeste Quote dieser Spielezeit. Das Aufeinandertreffen zwischen RB und den Münchnern im Februar dieses Jahres hatten 1,755 Millionen Fans gesehen, im September 2019 waren es 1,48 Millionen. Eine stetige Steigerung.

Die besten Sky-Quoten in dieser Saison (Einzelspiele):

  • Dortmund gegen Bayern: 2,566
  • Bayern gegen Leipzig: 1,995
  • Dortmund gegen Schalke: 1,591

TV-Quote bei RB Leipzig gegen Manchester fast auf Halbfinal-Niveau

Die Rekordeinschaltquote im Free-TV bei einem RB-Spiel wurde beim DFB-Pokalfinale 2019 erzielt. Bei der ARD-Übertragung schauten 9,96 Millionen zu.

Die Champions-League-Schlacht zwischen Leipzig und Manchester United an diesem Dienstag schauten sich 441.000 Zuschauer an, wie Sky RBlive mitteilte. Dazu schalteten knapp 800.000 die Konferenz ein. Dazu kommen noch die Zuschauer, die sich für die Übertragung bei DAZN entschieden. Der Sender teilt die Zugriffe jedoch nicht mit. Doch allein bei Sky entschieden sich insgesamt knapp 2,5 Millionen Fans für die beiden Duelle mit RB-Beteiligung; inklusive Konferenz sind es knapp 3,2 Millionen, die RB Leipzig binnen vier Tagen bei den Top-Auftritten sahen.

Für RB-Verhältnisse sind das auch international sehr gute Quoten. Beim bisherigen internationalen Rekord im Halbfinale der „Königsklasse” 2020 gegen Paris St. Germain meldete Sky 510.000 Zuschauer – nur etwa 70.000 mehr als aktuell gegen Manchester. (RBlive/ukr)