"Die Spieler müssten gefeuert werden"Das sagen die RB-Fans zur Tedesco-Entlassung

RB Leipzig und Domenico Tedesco gehen getrennt Wege. Auch auf den Social-Media-Kanälen des Fußball-Bundesligisten ist die Entlassung des 36-Jährigen das große Thema.

Von Thomas Fritz Aktualisiert: 07.09.2022, 17:06
Fans von RB Leipzig im Stadion.
Fans von RB Leipzig im Stadion. IMAGO / Picture Point LE

Nach der Entlassung von Domenico Tedesco diskutieren die Fans von RB Leipzig rege und leidenschaftlich über den Abgang des 36-Jährigen. Allein auf der Facebook-Seite des Klubs waren wenige Stunden, nachdem die Bombe geplatzt war, mehr als 1000 Nachrichten zu finden. 

Die User äußerten sich teils verständnisvoll, teils kritisch der Mannschaft und RB-Boss Oliver Mintzlaff gegenüber, teils humvorvoll, aber in der großen Mehrheit dankbar gegenüber Domenico Tedesco, der den ersten großen Titel nach Leipzig geholt hat. Auch Tedescos wahrscheinlicher Nachfolger Marco Rose war Thema. Wir haben eine Sammlung der prägnantesten Meinungen zusammengestellt.

"Vielen Dank und viel Erfolg!"

Carsten Recke: "Endlich ist Leipzig aufgewacht. Es war mehr als überfällig den Trainer auszuwechseln."

Frederic Elskamp: "Wirklich schade, nach einer echt starken Rückrunde mit einer Aufholjagd aus dem grauen Mittelfeld in die Champions League und dem DFB-Pokal so ein verkorkster Saisonstart. Vielen Dank und viel Erfolg an neuer Wirkungsstätte."

Anke Lehmann: "Danke, Domenico Tedesco für deine Arbeit in Leipzig. Mit dem Gewinn des DFB Pokals wirst du immer mit RB Leipzig in Verbindung gebracht. Ich wünsche für die weitere Trainer Laufbahn alles Gute."

Michael Sageder: "Sehr traurig. Fand ihn eigentlich sehr sympathisch"

Kritik an Mintzlaff und der Mannschaft

Udo Kominek: "Diese Entlassung hat die Mannschaft zu verantworten. Dass sie ungeschoren davon kommt, gefällt mir gar nicht."

Maik Zoche: "Die Spieler müssten gefeuert werden."

Nicole Hundt: "Und wer stellt die Anderen frei, die die eigentliche Schuld tragen? Wo bleibt der Sportdirektor, den wir dringend brauchen, sonst haben wir den gleichen Zirkus in einem halben Jahr wieder?"

Ronny Böttcher: "Die einzige sinnvolle Konsequenz ist nun, dass OM (Oliver Mintzlaff - d. Red.) ebenfalls geht. Da kommt die Unruhe her. Zwei Trainer in einem Jahr, zwei Fehlgriffe mit Ansage, Sportdirektor Farce."

Holger Hertel: "Dieser Schritt ist leider nur die halbe Wahrheit. An sich gehören noch weit mehr Leute direkt raus geworfen. Tedesco trägt am Ende nur eine Teilschuld, aber ein Trainer ist halt immer das schwächste Glied."

Fan: Entlassung von Tedesco zu früh

Moritz von Vegesack: "Finde ich undankbar gegenüber seinen Verdienste für den Verein. Er hat Leipzig letzte Saison im unteren Mittelfeld übernommen und sie wieder in die CL geführt. Dazu sogar den 1. Titel der Vereinsgeschichte geholt. Und jetzt nach 5 BuLi-Spieltagen darf er gehen?! Klar, war der Start nicht gut. Und auch die Spielweise ist im Moment nicht besonders attraktiv. Aber warum bekommt dieser Trainer, der in so kurzer Zeit mehr geleistet hat als Nagelsmann, Hasenhüttl etc. kein Vertrauen? Selbst Jesse March durfte letzte Saison bis zum Winter bleiben, obwohl überhaupt nichts funktionierte. Finde, man hätte Tedesco noch mehr Zeit geben sollen."

Dietmar Thürmer: "Was sollte Rose jetzt ändern,der ist auch nicht besser, siehe, was er aus Dortmund gemacht hat. Da gehört Mal ein ausländischer Trainer her, meine Meinung!!!!"

Elli Deibele: "Ich wünsche Domenico Tedesco alles Gute für seine Zukunft. Ihm haben wir es zu verdanken, dass RB Leipzig einen Pokal geholt hat!"

Cemile Hüseyin Karasoy: "Ich würde den Posten übernehmen."

Ramona Reetz: "Nach dem schlechten Start mußte etwas passieren. Aber auch die Spieler sollten in die Pflicht genommen werden. Trotzdem bin ich überzeugt, dass RB in der Saison noch viel erreichen kann."