Humorige Reaktion bei RB Leipzig auf das Achtelfinal-Los„Wir sind klarer Favorit”

Von ukr Aktualisiert: 07.11.2022, 13:55
Duell 2021: Emil Forsberg & Co. gegen Kevin De Bruyne.
Duell 2021: Emil Forsberg & Co. gegen Kevin De Bruyne. (imago/motivio)

RB Leipzig nahm das harte Champions-League-Achtelfinal-Los Manchester City mit (britischem) Humor. „Wir sind klarer Favorit, aber werden das zweitbeste Team in der Premier League nicht unterschätzen”, postete RB auf seinem englischsprachigen Twitterkanal. Ein kleiner Seitenhieb, denn hinter dem FC Arsenal ist Man City gerade „nur” Zweiter im englischen Oberhaus.

Losfee Altintop zog RB Leipzig als erste Kugel: Die Auslosung im Ticker zum Nachlesen

RB Leipzig: „Wenn man im Achtelfinale steht, möchte man natürlich auch weiterkommen”

Florian Scholz, Kaufmännischer Leiter Sport & Chief Media Officer bei RB Leipzig, ordnete das Duell gegen Erling Haaland & Co. wenig später dann noch seriös ein: „Wir treffen sicher auf eine der besten Mannschaften der Welt. Manchester City ist eine große Herausforderung, aber auch ein spannendes und sehr attraktives Los.” Das Team von Pep Guardiola habe neben Erling Haaland und Kevin de Bruyne zahlreiche Topstars in seinen Reihen und sei „einer der Favoriten auf den Titel”.

Scholz weiter: „Wir kennen City bereits aus der vergangenen Champions League-Saison und haben nicht nur zuletzt gegen Real Madrid bewiesen, dass wir an einem sehr guten Tag auch gegen die absoluten Topteams bestehen können. Wenn man im Achtelfinale steht, möchte man natürlich auch weiterkommen. Das gehen wir alle gemeinsam an!”

Orban: „Es ist jetzt keiner begeistert über Manchester City”

Kapitän Willi Orban äußerte sich via Kicker wenig euphorisch ob des Gegners. „Es ist jetzt keiner begeistert über Manchester City, weil wir alle wissen, dass es mit das schwierigste Los ist. Aber wir sehen es sportlich, als Herausforderung. Und letztes Jahr haben wir gezeigt, wie es gehen kann. City hat eine unglaubliche Offensive, unfassbar gute individuelle Qualität und sich mit Erling Haaland nochmal verstärkt - grundsätzlich ist das ein dicker Brocken”, so der 30-Jährige.

Die Fans von RB Leipzig hatten sich Manchester City ebenso wie Trainer Marco Rose am wenigsten gewünscht. Von den knapp 1200 Anhängern, die in der RBlive-Umfrage nach dem Wunschlos im Achtelfinale abgestimmt haben, gaben nur drei Prozent Man City an. Mit 29 Prozent wäre der FC Porto der beliebteste Gegner gewesen.

Am Montagabend hat die Uefa Hin- und Rückspiel zwischen RB und ManCity terminiert. Leipzig hat zunächst Heimrecht und reist dann nach England.

></div></div><div class=